Abo
  • Services:
Anzeige
Dead Island 2
Dead Island 2 (Bild: Deep Silver)

Deep Silver: Zusammenarbeit mit Yager bei Dead Island 2 beendet

Dead Island 2
Dead Island 2 (Bild: Deep Silver)

Seit knapp zwei Jahren arbeitet der Berliner Entwickler Yager an Dead Island 2. Jetzt stoppt Publisher Deep Silver die Zusammenarbeit mit dem Studio.

Anzeige

Das Berliner Entwicklerstudio Yager arbeitet nicht mehr an Dead Island 2. Das hat Publisher Deep Silver bekanntgegeben. Bei der Marke legten sie viel Wert darauf, "genau den Nachfolger abzuliefern, den die Fans verdienen", äußert sich Deep Silver etwas kryptisch. Weitere Informationen will die Firma später veröffentlichen.

Eigentlich sollte das auf der Unreal Engine 4 basierende Dead Island 2 Anfang 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Im April 2015 wurde die Veröffentlichung des Zombie-Actionspiels auf Anfang 2016 verschoben. Schon länger war von dem Titel öffentlich nichts mehr zu sehen, auch nicht auf der E3 2015 - dabei war das erste, vom polnischen Entwickler Techland produzierte Dead Island gerade in den USA sehr erfolgreich.

Spieler sollten in Dead Island 2 in mehreren Klassen antreten, etwa als Berserker mit einer Spezialisierung auf Nahkampf, als sogenannter Speeder mit einem Schwert, als Hunter mit einer Armbrust oder als Bishop. Es sollte eine Kampagne mit Handlung geben, in der ein Hippie namens Max und dessen Katze Rick Furry eine Rolle spielen.

Yager arbeitet parallel an einem Free-to-Play-Spiel für Windows-PC namens Dreadnought, in dem Spieler in Raumschiffen auf Planetenoberflächen gegen- und miteinander kämpfen. Auf den ersten Blick erinnert dies an Yager - so hieß das erste, 2003 veröffentlichte Actionspiel des Entwicklerstudios.

Nachtrag vom 15. Juli 2015, 14:15 Uhr

Inzwischen hat sich Yager-Chef Timo Ullmann zum Entwicklungsstopp in seinem Studio geäußert: "Das Ziel des Teams war es, Dead Island 2 qualitativ auf das nächste Level zu heben. Leider zeigte sich, dass sich unsere Vision für das Spiel nicht mehr mit der von Deep Silver deckt, was schlussendlich zur bedauerlichen Trennung führte."

Außerdem betont Ullmann, dass Yager sich der "Entwicklung von Titeln in AAA-Qualität verschrieben" habe.

Letztlich dürfte die Aussage des Studiochefs so zu verstehen sein, dass Yager bei der Produktion mehr Aufwand betreiben wollte, als Deep Silver bereit war zu finanzieren oder an zusätzlicher Zeit zu gewähren.


eye home zur Startseite
Fantasy Hero 16. Jul 2015

Crimson Skies: High Road to Revenge ist glaube die Fortsetzung zu Crimson Skies vom PC...

Dampfplauderer 15. Jul 2015

Was die Fans wollen, hingegen.....

ip_toux 15. Jul 2015

Ich höre schon das gejammer der Leute die ne Pre-Order gekauft haben... und bei den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. AEVI International GmbH, Berlin
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  4. Re: Absicht?

    exxo | 02:46

  5. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel