• IT-Karriere:
  • Services:

Deep Silver: PC-Version von Metro Exodus erscheint im Epic Games Store

Vorbesteller konnten die PC-Version von Metro Exodus monatelang bei Steam kaufen. Wer sich erst jetzt entscheidet, bekommt das Actionspiel nur noch im Epic Games Store.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Metro Exodus
Artwork von Metro Exodus (Bild: Deep Silver)

Nach The Division 2 hat ein weiteres hochkarätiges Spiel die Downloadplattform gewechselt: Die PC-Version von Metro Exodus wird nicht über Steam erscheinen, sondern exklusiv im Epic Games Store. In einer Mitteilung sagt Epic-Chef Tim Sweeney, dass sich der Publisher Deep Silver wegen der "Marketingunterstützung von Epic" und durch einen "Anteil von 88 Prozent an den Umsätzen" zu diesem Schritt entschlossen habe - bei Steam sind es abhängig vom Umsatz lediglich 70 bis 80 Prozent. Der höhere Anteil für Entwickler und Publisher ermögliche "weitere Investitionen in die Spielentwicklung", erläutert Sweeney. Im Laufe des Jahres sollen auch die ersten beiden Metro-Spiele im Epic Games Store erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)

Wer Metro Exodus bereits auf Steam oder in einem anderen Onlineshop vorbestellt hat, bekommt es dort. In Europa kostet die Standardversion rund 60 Euro - genauso viel wie zuvor auf Steam. In den USA ist die gleiche Fassung dagegen bei Epic 10 US-Dollar günstiger. Statt 60 US-Dollar sind somit nur 50 US-Dollar fällig. Die entsprechende Seite auf Steam enthält einen Hinweis von Valve, der unter anderem erklärt, dass Vorbesteller ihre Version auf Steam wie geplant erhalten. Auch Erweiterungen und sonstige zusätzliche Inhalte soll es gleichzeitig bei Epic und bei Valve geben - generell sollen Käufer bei Steam keine Nachteile haben. Nur neue Käufe des Spiels sind dort nicht mehr möglich.

Das auf der Laufzeitumgebung 4A Engine basierende Metro Exodus erscheint am 15. Februar 2019 für Playstation 4, Xbox One und für Windows-PCs. Erst am Wochenende hatte das Entwicklerstudio 4A Games die (nicht ganz schlüssigen) Systemanforderungen bekanntgegeben. Die PC-Fassung auf Steam wird durch Denuvo geschützt, vermutlich kommt die Software auch im Epic Games Store zum Einsatz.

Metro Exodus (Angespielt auf Golem.de) schickt Spieler nicht mehr wie die ersten beiden Serienteile in den Untergrund von Moskau, sondern an der Erdoberfläche mit einem Zug namens Aurora in Richtung Osten. Dort suchen die Hauptfigur Artyom und seine Freunde nach einer neuen Heimat - was sich natürlich als lange Fahrt voller Gefahren und Abenteuer entpuppt.

Nachtrag vom 29. Januar 2019, 9:10 Uhr

Wie haben Angaben zu den Euro-Preisen im Epic Games Store korrigiert und die News um weitere Details ergänzt, etwa zum Umgang mit Erweiterungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€

Fushimi 12. Feb 2019

Wem die Teile nicht gefallen, der kann sich doch einfach die gute, alte physikalische Box...

Clown 30. Jan 2019

Joar, nett. Stimmt. Hab ich auf Steam schon. Hätte ich mir auch nie gekauft (nicht...

Hotohori 29. Jan 2019

Weil sie es schon seit 10 Jahren nicht mehr nötig haben mit Exklusiv Titel Leute auf...

nille02 29. Jan 2019

Das ist ein Punkt den ich zu Beginn auch gesehen und kritisiert habe. Aber das macht es...

\pub\bash0r 29. Jan 2019

Wahrscheinlich sollte der Titel "bezüglich The Division 2" lauten. Dann ergibt das alles...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


      •  /