Abo
  • Services:

Deep Mind: Alpha Go zerlegt Go-Community

Deep Mind hat die neue Version seiner Go-KI heimlich in eine der besten Go-Communitys eingeschleust. Dort hat die künstliche Intelligenz ohne Niederlage die besten Spieler der Welt besiegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Alpha Go
Das Logo von Alpha Go (Bild: Google Deepmind Presspack)

Nachdem Alpha Go im vergangenen Jahr Lee Sedol, einen der besten Go-Spieler der Welt, besiegte hatte, trat das Programm nie wieder öffentlich gegen menschliche Gegner an - bis jetzt. Vor wenigen Wochen war ein neuer Spieler namens Master(P) in asiatischen Go-Communitys aufgetreten und erregte Aufsehen. Am 30. Dezember war Master(P) in 20 Spielen ungeschlagen. Darunter waren auch zwei Spiele gegen den chinesischen Spieler Ke Jie, der nach einem inoffiziellen Ranking derzeit der beste Spieler der Welt ist.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Sehr schnell kam die Vermutung auf, dass es sich bei Master(P) um ein Computerprogramm handelt, was inzwischen von Deep Mind bestätigt wurde. Ke Jie war am 30. Dezember zur Abschlusszeremonie eines Go-Turniers eingeladen und sagte über Master(P) nur: "Es ist zu stark!". Und in einem späteren Interview: "Alle traditionellen Taktiken sind nutzlos".

60 Partien Blitz Go ohne Niederlage

Hinter dem Account Master(P) steht also die neue Version von Alpha Go. Das Programm spielte und gewann insgesamt 60 Partien Blitz Go, in denen die Spieler nur wenige Minuten Bedenkzeit für das gesamte Spiel haben.

Ob das Programm erneut unter regulärer Spielzeit und unter Turnierbedingungen gegen Profispieler antreten wird, ist noch nicht bekannt.

Nach der Gründung von Alphabet durch Google wurde Deep Mind als eigenständiges Tochterunternehmen von Alphabet weitergeführt. Alpha Go ist ein Computerprogramm, das von Deep Mind für das Brettspiel Go entwickelt wurde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS M100 + Objektiv 15-45 mm + 50€ Cashback für 299€ statt 376,86€ im Vergleich...
  2. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  3. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  4. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)

Gromran 06. Jan 2017

Really? Go+Spiel -> 20mio Treffer und der erste gleich der Richtige...

HubertHans 06. Jan 2017

Falsch. Soclhe Bots sehen nicht nur, sie manipulieren normalerweise auch die ausgehenden...

xenofit 06. Jan 2017

Afaik genau das.


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /