Abo
  • IT-Karriere:

Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.

Artikel veröffentlicht am ,
DLSS im Grafikmenü von Metro Exodus
DLSS im Grafikmenü von Metro Exodus (Bild: 4A Games, Screenshot: Golem.de)

Mit Battlefield 5 und Metro Exodus (Technik-Test) unterstützen nach Final Fantasy 15 zwei weitere Spiele die exklusiv für Nvidias Geforce RTX verfügbare DLSS-Kantenglättung. Die Mehrheit der Spieler ist jedoch mit der Bildqualität von Deep Learning Supersampling nicht zufrieden und empfindet die Darstellung in Auflösungen niedriger als 4K als unscharf oder gar fehlerhaft. Nvidia hat in einem Blog-Eintrag dazu Stellung bezogen und Updates angekündigt.

Stellenmarkt
  1. LDB Gruppe, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen

Deep Learning Supersampling ist in der bisherigen Form genau genommen keine Kantenglättung, da die Bildqualität verglichen mit der Display-Auflösung nicht verbessert wird. Die Idee ist vielmehr, intern mit einer niedrigeren Pixelmenge zu rechnen und davon ausgehend per künstlicher Intelligenz diesen Frame so hochzuskalieren, dass er dem nativen Rendering in höherer Auflösung möglichst nahekommt. Dazu trainiert Nvidia einen Algorithmus in den eigenen Rechenzentren, das fertige neuronale Netz wird dann auf einer Geforce RTX über deren Tensor-Cores angewendet, sprich Inferencing auf der Grafikkarte.

Somit steigert DLSS primär die Geschwindigkeit, wenngleich Deep Learning Supersampling unserer Ansicht nach besser aussieht, als wenn wir die interne niedrigere Render-Auflösung manuell einstellen. So betrachtet ist dann auch eine bessere Bildqualität möglich. 4K per DLSS sieht aber nicht besser aus als natives 4K, und in 1440p oder 1080p hat Nvidias Algorithmus bisher Probleme, wie der Hersteller selbst zugibt. Durch die geringe Pixelmenge fehlen Informationen und es muss länger trainiert werden, um ein ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Anders als der 3DMark Port Royal, welcher eine fixe Szene zeigt, unterliegen Spiele individuellen Kameraperspektiven. Dadurch steigt ebenfalls der Trainingsaufwand, weshalb Nvidia mehr Zeit braucht, um für Metro Exodus weitere Szenen zu nutzen und so DLSS zu verbessern. Auch für Battlefield 5 stellt der Hersteller ein Update in Aussieht, da vor allem in 1080p die Qualität nicht den eigenen Vorstellungen entspreche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 3,99€
  4. 2,99€

Allandor 18. Feb 2019

Dann zeig mal wo das bisher funktioniert außer in benchmarks. Btw wurde es es grad auch...

Rolf Schreiter 18. Feb 2019

Ich hatte das halt auch vorher so verstanden dass es ein AA/SS bietet was optisch (sehr...

Hotohori 18. Feb 2019

Ich schätze auch NVidia muss erst mal lernen DLSS besser zu trainieren und weiter zu...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /