Deep Learning: Software wandelt Handskizzen in echte Gesichter um

Deepfacedrawing kann Gesichter in Echtzeit generieren und benötigt dazu nur ein paar Linien. Die KI hat aber noch ihre Grenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Deepfacedrawing generiert Gesichter aus Skizzen.
Deepfacedrawing generiert Gesichter aus Skizzen. (Bild: University of Chinese Academy of Sciences)

Ein chinesisches Forschungsteam arbeitet an einem Deep-Learning-System, das Handskizzen in echte Gesichter umwandeln kann. Das berichtet das Onlinemagazin Synced. Das Programm namens Deepfacedrawing orientiert sich dazu an den gezogenen Linien und generiert passende künstliche Gesichter aus der eigenen Datenbank. Die Skizzen müssen nicht sehr detailliert sein: Farbgebung, Hauttexturen, Augenlider, Lippenfarben und andere Merkmale werden vom System automatisch hinzugefügt.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
  2. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Zu Demonstrationszwecken erstellte das Team einen Editor, mit dem digital angefertigte Handskizzen in Echtzeit direkt als Gesicht ausgegeben werden. Den Prozess wurde als Video auf Youtube veröffentlicht. Die Software erreicht ihre Ergebnisse, indem während des Trainings aus Fotos von echten Menschen grobe Skizzen ihrer Gesichter generiert werden. Anhand der Linienführung gleicht das Programm gespeicherte Skizzen mit handgefertigten Eingaben ab und generiert das Foto, das am ehesten dazu passt. Das Hinzufügen von Details verändert das ausgegebene Gesicht. So können sich im Entwicklungsprozess etwa die Haare oder die Gesichtsform der ausgegebenen Person ändern.

Software bisher noch nicht produktiv nutzbar

Die Bilderstellung in Echtzeit ist bisher ein Alleinstellungsmerkmal des Projekts. Allerdings hat die Software Limits. So sind etwa Ausgaben mit einer Maximalgröße von 512 x 512 Pixeln möglich, wodurch eine praktische Anwendung noch nicht sinnvoll ist. Auch Artefakte in Details sind erkennbar.

Außerdem scheint das System bisher wenige Vorlagen zu verwenden, denn die meisten Ergebnisse sind Gesichter von europäisch oder südamerikanisch aussehenden Frauen und Männern einer Altersklasse liegen. Es dürfte eine Herausforderung sein, verschiedene Altersgruppen und unterschiedliche Völker nur aus grober Linienführung abzubilden.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Quelltext will das Forscherteam wohl später veröffentlichen. Dann können auch andere die Software ausprobieren und möglicherweise erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  2. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /