• IT-Karriere:
  • Services:

Deep Learning: Software wandelt Handskizzen in echte Gesichter um

Deepfacedrawing kann Gesichter in Echtzeit generieren und benötigt dazu nur ein paar Linien. Die KI hat aber noch ihre Grenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Deepfacedrawing generiert Gesichter aus Skizzen.
Deepfacedrawing generiert Gesichter aus Skizzen. (Bild: University of Chinese Academy of Sciences)

Ein chinesisches Forschungsteam arbeitet an einem Deep-Learning-System, das Handskizzen in echte Gesichter umwandeln kann. Das berichtet das Onlinemagazin Synced. Das Programm namens Deepfacedrawing orientiert sich dazu an den gezogenen Linien und generiert passende künstliche Gesichter aus der eigenen Datenbank. Die Skizzen müssen nicht sehr detailliert sein: Farbgebung, Hauttexturen, Augenlider, Lippenfarben und andere Merkmale werden vom System automatisch hinzugefügt.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Home-Office
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster

Zu Demonstrationszwecken erstellte das Team einen Editor, mit dem digital angefertigte Handskizzen in Echtzeit direkt als Gesicht ausgegeben werden. Den Prozess wurde als Video auf Youtube veröffentlicht. Die Software erreicht ihre Ergebnisse, indem während des Trainings aus Fotos von echten Menschen grobe Skizzen ihrer Gesichter generiert werden. Anhand der Linienführung gleicht das Programm gespeicherte Skizzen mit handgefertigten Eingaben ab und generiert das Foto, das am ehesten dazu passt. Das Hinzufügen von Details verändert das ausgegebene Gesicht. So können sich im Entwicklungsprozess etwa die Haare oder die Gesichtsform der ausgegebenen Person ändern.

Software bisher noch nicht produktiv nutzbar

Die Bilderstellung in Echtzeit ist bisher ein Alleinstellungsmerkmal des Projekts. Allerdings hat die Software Limits. So sind etwa Ausgaben mit einer Maximalgröße von 512 x 512 Pixeln möglich, wodurch eine praktische Anwendung noch nicht sinnvoll ist. Auch Artefakte in Details sind erkennbar.

Außerdem scheint das System bisher wenige Vorlagen zu verwenden, denn die meisten Ergebnisse sind Gesichter von europäisch oder südamerikanisch aussehenden Frauen und Männern einer Altersklasse liegen. Es dürfte eine Herausforderung sein, verschiedene Altersgruppen und unterschiedliche Völker nur aus grober Linienführung abzubilden.

Den Quelltext will das Forscherteam wohl später veröffentlichen. Dann können auch andere die Software ausprobieren und möglicherweise erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 2,50€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...

on(Golem.de) 08. Jun 2020

Hallo Onsdag, in diesem Fall hatte ich das tatsächlich aus dem Englischen genommen, da...

Dieselmeister 07. Jun 2020

Nein. Wenn man ein Durchschnittgesicht aus ganz vielen verschiedenen Gesichter generiert...

schap23 05. Jun 2020

Wer sich über solche Forschungen informieren will, ist gut aufgehoben bei dem YouTube...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /