Abo
  • Services:

Eine Lösung, die ihr Problem sucht

Das Feld der Robotik macht zurzeit große Fortschritte. Roboter können sich selbst immer besser steuern und auch mit ihrer Umwelt umgehen. Sie können viel mehr tun als die langen Reihen von Industrierobotern an Fließbändern. Zwar sind mit Deep Learning noch keine autonom lernenden Roboter möglich. Aber viele andere hilfreiche Anwendungen gibt es bereits. Ein Haushaltsroboter, der Treppen wischen und Geschirr stapeln kann, ist inzwischen machbar.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. Ludwig Beck AG, München

Noch gibt es keine Nachfrage dafür, denn der Aufwand steht immer noch in keinem Verhältnis zum Nutzen. Das dürfte sich durch die Flexibilität der neuralen Netze aber ändern. Sie sind eben nicht mehr auf absolute Präzision teurer Mechanik angewiesen, sondern könnten auch lernen, mit Bauteilen aus billiger Consumer-Elektronik umzugehen. Doch das wird noch etwas dauern.

In der Zwischenzeit werden uns Roboter wohl eher in Form selbstfahrender Autos oder fliegender Drohnen begegnen. Es ist kein Geheimnis, dass auch im Auftrag des Militärs in diesem Bereich geforscht wird. Patrick van der Smagt führt das vor allem darauf zurück, dass in vielen Ländern Geld für die Grundlagenforschung fehlt - wobei er ausdrücklich die deutsche Forschungspolitik lobt. Allenfalls in der Schweiz gebe es für Forscher ähnlich gute Bedingungen, ohne dass sie auf Firmengelder oder Militäraufträge zurückgreifen müssten.

Die mit Hilfe von Deep Learning trainierten Roboter stehen damit ungefähr an dem Punkt, an dem die Laser standen, als sie endlich zuverlässig funktionierten: Sie sind ein schönes Spielzeug und offensichtlich für irgendetwas zu gebrauchen. Für wen und wofür genau, das muss sich noch herausstellen. Insofern sind sie eine Lösung auf der Suche nach einem Problem.

Am 19. und 20. April 2016 dreht sich beim Golem.de Tech Summit alles um Deep Learning und künstliche Intelligenz. An zwei Tage diskutieren 14 Experten, wie man Software so trainiert, dass sie nach dem Vorbild menschlicher neuronaler Netze lernt. Besucher der Konferenz haben auch automatisch Zugang zur Quo Vadis, Europas größter Konferenz für Game Development.

 Wie der Dschinn aus der Wunderlampe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Moe479 15. Apr 2016

er hat allein über autonome roboter gesprochen über den umgang mit der fehlbarkeit von...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /