Deep Learning: Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

Der neue Neural Compute Stick ist praktisch die fertige Variante des ursprünglichen Movidius-Modells. Intel hat ein paar Optimierungen vorgenommen, beispielsweise können mindestens vier Deep-Learning-Sticks an einem USB-Port betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Movidius Neural Compute Stick
Movidius Neural Compute Stick (Bild: Intel)

Intel hat den Movidius Neural Compute Stick veröffentlicht. Wem das bekannt vorkommt: Bevor Modius im September 2016 von Intel übernommen wurde, hatten die Iren den Fathom Neural Compute Stick vorgestellt. Die Idee ist weiterhin die gleiche. Der Stick wird als Beschleuniger per USB angeschlossen; der in ihm steckende Chip berechnet bei sehr geringer Leistungsaufnahme dann neuronale Netze oder unterstützt das Host-System.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d) im Hardware and Embedded Middleware Competence Center für Aktivitäten ... (m/w/d)
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Spezialist*in Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Movidius setzt auf den Myriad 2 (PDF), eine mit VLIW-Einheiten ausgerüstete VPU (Vision Processing Unit). Der Chip soll mehr als 100 Gigaflops bei einem Watt Leistungsaufnahme erreichen, wenn bei halber Genauigkeit (Half Precision, FP16) verwendet wird. Grundlegend unterstützt der Myriad 2 aber auch FP32 sowie INT16 und INT8. Intern verwendet Movidius ein eigenes neuronales Netz, ein per Caffe-Framework bereits trainiertes Netz wird so konvertiert, dass es auf dem internen läuft. Intel zufolge können derzeit vier Movidius Neural Compute Sticks kombiniert werden, später sollen es noch mehr werden.

Anders als der ursprüngliche Fathom Neural Compute Stick verfügt der Movidius Neural Compute Stick über 4 statt 1 GByte LPDDR3-Arbeitsspeicher für größere neuronale Netze. Movidius nannte für den Myriad 2 das 28HPM-Verfahren von TSMC, Intel spricht von 28HPC. Eventuell ist der Chip also etwas effizienter geworden, das Package ist mit 25 mm² aber gleich groß.

Der Fathom Neural Compute Stick war für 100 US-Dollar vor Steuern geplant, der Movidius Neural Compute Stick kostet 80 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


t_e_e_k 21. Jul 2017

Tranaktionskosten und Steuern auf Spekulative gewinne...

t_e_e_k 21. Jul 2017

selber neurale netzte bauen und trainieren. Ist jetzt nicht für den Facebook nutzer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /