Deep Fakes: Tom Cruise spielt auf Tiktok Golf

Mittels Gesichtserkennung hat sich ein Schauspieler den Spaß erlaubt, das Gesicht von Tom Cruise zu tragen. Deep Fakes werden immer besser.

Artikel veröffentlicht am ,
Deeptomcruise nutzt Software, um wie Tom Cruise auszusehen.
Deeptomcruise nutzt Software, um wie Tom Cruise auszusehen. (Bild: Tiktok/@deeptomcruise)

Drei Videos hat Tom Cruise bereits auf dem Videoportal Tiktok gepostet. Fast neun Millionen Menschen haben sich angeguckt, wie er Golf spielt und in die Smartphonekamera grinst. Dabei handelt es sich aber nicht um den prominenten Schauspieler, sondern um einen anderen, der die Mimik und Gestik von Cruise studiert hat und fast perfekt nachahmen kann.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin (m/w/d) Archivwesen
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  2. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

Dabei hilft, dass Deeptomcruise einen Deep-Fake-Algorithmus verwendet, um das eigene Gesicht wie Tom Cruise aussehen zu lassen. Das berichtet das Magazin Daily Beast. Die Ergebnisse scheinen fast echt zu sein, sind aber nach genauem Hinsehen als Fake erkennbar. Sobald sich der Schauspieler eine Brille aufsetzt, verschwindet diese etwa im Hintergrund.

Deep Fakes als Satiremittel

Auch bewegt sich das Gesicht von Cruise teilweise unnatürlich, da die Software versucht, die Texturen der natürlichen Gesichtsbewegung anzupassen. Das ist gut erkennbar, wenn das Video langsam abgespielt wird, wie das Tech-Magazin The Verge zeigt.

Deep Fakes wie diese werden von Satirikern gerne genutzt, um andere Personen darzustellen. So haben die South-Park-Macher Trey Parker und Matt Stone das Gesicht von Ex-US-Präsident Trump für mehrere Sketche in der Satireserie Sassy Justice verwendet. Dort zu sehen ist etwa auch der britische Schauspieler Michael Caine, dessen Stimme zudem dem Original sehr nahe kommt.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Youtube-Kanal Collider Extras hat mittels Deep Fakes viele bekannte Gesichter an einen Tisch geholt. Neben Tom Cruise zählen dazu auch Jeff Goldblum, Ewan McGregor, Robert Downey Jr. Und Star-Wars-Macher George Lucas. Dabei ist klar: Die Fälschungen werden immer besser und sind irgendwann möglicherweise nicht mehr von den echten Menschen zu unterscheiden.

Dass Deep Fakes zudem nicht immer nur für Satire genutzt werden, hat etwa die App Deepnude gezeigt. Die Macher hatten eine Software geschrieben, die Frauen virtuell auszieht und sie nackt darstellt. Das Entwicklerteam hatte den Verkauf der App schnell eingestellt. Ist sie aber einmal im Internet gelandet, wird sie wohl nicht mehr ganz verschwinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 01. Mär 2021

Stimmt doch, zumindest teilweise kommt auch Gesichtserkennung zum Einsatz.

Naveyn 01. Mär 2021

Das ist aber genau was ich meine - spannend und ein wenig Gruselig zugleich die...

schueppi 01. Mär 2021

Die Frau heisst Carrie Heffernan und real Leah Remini... :) Nach der Folge in der Doug...

koki 28. Feb 2021

Was willst du hier regulieren und mit welchem Zweck? Das Ei ist gelegt und was Amateure...

violator 28. Feb 2021

Hier weiß man aber dass es ein Fake ist und sucht dann gezielt auch nach Fehlern. Wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /