Abo
  • Services:

Deck 13: Ankh kauft Die Gilde

Derzeit arbeitet das deutsche Entwicklerstudio Deck 13 am Hardcore-Rollenspiel Lords of the Fallen, jetzt kauft das unter anderem für Ankh bekannte Studio den Konkurrenten Cranberry Productions - die Macher der Handelssimulation Die Gilde.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Lords of the Fallen
Artwork von Lords of the Fallen (Bild: City Interactive)

Übernahmen kommen unter deutschen Entwicklerstudios nicht allzu oft vor, aber jetzt ist es mal wieder so weit: Das Frankfurter Unternehmen Deck 13 übernimmt das Studio Cranberry Productions aus Hamburg - das ab sofort den Namen Deck 13 Hamburg trägt. Deck 13 ist für Adventures wie Ankh und Jack Keane bekannt, derzeit arbeiten die Entwickler gemeinsam mit dem polnischen Partner City Interactive an dem vielversprechenden Rollenspiel Lords of the Fallen.

Stellenmarkt
  1. Reinisch GmbH, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Hinter Cranberry steckt ein Team, das bis vor kurzem den Namen 4Head getragen und unter anderem Die Gilde 2 mitsamt einigen Erweiterungen programmiert hat; zuletzt gehörte das Studio zu dtp Entertainment. Die Entwickler sollen ihren Fokus künftig auf die Produktion von Spielen für mobile Plattformen setzen.

"Neben großen Produktionen für die Konsolen der nächsten Generation haben wir auch eine klare Vision unserer Rolle auf dem Mobilmarkt, die ein erfahrenes und schlagkräftiges Team erfordert", kommentiert Jan Klose, Geschäftsführer von Deck 13. "Wir möchten so viele Plattformen wie möglich mit hervorragenden Titeln bedienen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 0,97€
  3. 14,99€
  4. (-67%) 4,99€

Shuro 07. Jun 2013

Erinnert mich dran das ich mir die Gold Version mal ausgeliehen habe und immer noch...

Nolan ra Sinjaria 07. Jun 2013

*g* es war auch interessant sich im Netzwerk mit meinem Mitbewohner um ne Frau zu...

Stanman 07. Jun 2013

Ich könnte 3 Luftsprünge...

EqPO 07. Jun 2013

Ich hab noch keins gesehen das ein Spielgefühl aufkommen läßt wie bei Adventures am PC...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /