Abo
  • Services:

Debian: Wheezy wurde eingefroren

Die Softwarepakete für Debian 7 alias Wheezy werden bis zur Veröffentlichung der Linux-Distribution eingefroren. Künftig dürfen nur noch Fehler korrigiert werden. Neue Funktionen sollen nur noch im Ausnahmefall hinzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren.
Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren. (Bild: Debian)

In einer E-Mail an die Mailingliste der Entwickler hat Debian-Release-Manager Neil McGovern die Softwarequellen für Debian 7 eingefroren. Damit soll sämtliche Software nur noch im Ausnahmefall neue Funktionen erhalten. Stattdessen sollen nur noch Fehler korrigiert werden, um die Softwarepakete bis zur Veröffentlichung der finalen Version zu stabilisieren.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. AKDB, München, Nürnberg

Die noch zugelassenen Änderungen betreffen auch Übersetzungen oder Korrekturen an der Dokumentation sowie Bugfixes für kritische Fehler. Alle anderen Änderungen müssen zunächst den Release Managern mitgeteilt und von diesen genehmigt werden. Die Richtlinien während der Frozen-Phase sind auf den Wikiseiten des Projekts nachzulesen.

Der Termin zum Einfrieren der Softwarepakete erfolgt pünktlich nach dem neuen Terminplan des Debian-Projekts. Dieser sieht die Veröffentlichung von Debian Wheezy für Anfang 2013 vor - gut zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Debian 6 im Februar 2011. Allerdings wird der endgültige Termin erst dann bekanntgegeben, wenn alle Fehler behoben sind.

Aktuell ist Debian 6 alias Squeeze.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Hello_World 05. Jul 2012

Sachen wie Signaturupdates für Virenscanner und Spamfilter werden auch in Debian stable...

ITsMe 03. Jul 2012

Ich kann mich nicht beschweren, läuft bis jetzt stabil als File Server mit zfs


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /