Abo
  • Services:
Anzeige
Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren.
Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren. (Bild: Debian)

Debian: Wheezy wurde eingefroren

Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren.
Die Softwarepakete für Debian Wheezy sind eingefroren. (Bild: Debian)

Die Softwarepakete für Debian 7 alias Wheezy werden bis zur Veröffentlichung der Linux-Distribution eingefroren. Künftig dürfen nur noch Fehler korrigiert werden. Neue Funktionen sollen nur noch im Ausnahmefall hinzukommen.

In einer E-Mail an die Mailingliste der Entwickler hat Debian-Release-Manager Neil McGovern die Softwarequellen für Debian 7 eingefroren. Damit soll sämtliche Software nur noch im Ausnahmefall neue Funktionen erhalten. Stattdessen sollen nur noch Fehler korrigiert werden, um die Softwarepakete bis zur Veröffentlichung der finalen Version zu stabilisieren.

Anzeige

Die noch zugelassenen Änderungen betreffen auch Übersetzungen oder Korrekturen an der Dokumentation sowie Bugfixes für kritische Fehler. Alle anderen Änderungen müssen zunächst den Release Managern mitgeteilt und von diesen genehmigt werden. Die Richtlinien während der Frozen-Phase sind auf den Wikiseiten des Projekts nachzulesen.

Der Termin zum Einfrieren der Softwarepakete erfolgt pünktlich nach dem neuen Terminplan des Debian-Projekts. Dieser sieht die Veröffentlichung von Debian Wheezy für Anfang 2013 vor - gut zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Debian 6 im Februar 2011. Allerdings wird der endgültige Termin erst dann bekanntgegeben, wenn alle Fehler behoben sind.

Aktuell ist Debian 6 alias Squeeze.


eye home zur Startseite
Hello_World 05. Jul 2012

Sachen wie Signaturupdates für Virenscanner und Spamfilter werden auch in Debian stable...

ITsMe 03. Jul 2012

Ich kann mich nicht beschweren, läuft bis jetzt stabil als File Server mit zfs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. European XFEL GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 47,99€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Unser Geld ?! Meine Rente ?? Meine...

    Stefan99 | 17:02

  2. Re: Das ist doch keine News...

    ms (Golem.de) | 17:02

  3. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    xxsblack | 17:02

  4. An der IT gespart? ;)

    burzum | 17:02

  5. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Balion | 17:01


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel