Debian: Letzte Updates für Lenny

Das Debian-Team hat ein letztes Update für Debian 5.0 alias Lenny veröffentlicht, obwohl die Unterstützung für das mehr als drei Jahre alte Linux-basierte Betriebssystem bereits offiziell beendet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Debian 5.0 alias Lenny erhält ein letztes Update.
Debian 5.0 alias Lenny erhält ein letztes Update. (Bild: Debian)

Unter der Versionsnummer 5.0.10 haben die Entwickler ein weiteres Update für das als Lenny bekannte Debian veröffentlicht. Es enthält alle Updates und Korrekturen, die seit Debian GNU/Linux 5.0.9 veröffentlicht wurden. Debian 5.0.9 ist vor fünf Monaten erschienen und sollte eigentlich das letzte offizielle Update für Lenny sein. Die erste Version von Debian 5.0 wurde am 14. Februar 2009 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Prozessexperte (m/w/d) meter2cash
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Technische Fachkraft für das Medienzentrum (w-m-d)
    Kreis Offenbach, Dreieich
Detailsuche

Es gab etwa 70 Sicherheitsupdates, außerdem wurden in mehreren Softwarepaketen schwere Fehler behoben, darunter Xpdf und Typo3-src und dem in Lenny verwendeten Linux-Kernel 2.6. Außerdem wurden die Pakete Qcad und Partlibrary aus den Repositories entfernt, nachdem dort Dateien mit unfreien Lizenzen entdeckt worden waren.

Die Projektmitglieder geben außerdem bekannt, dass die Version am 24. März 2012 offiziell ins Archiv verschoben und damit nicht mehr über die Spiegelserver des Projekts erhältlich sein wird. Anwender, die Debian Lenny noch einsetzen, sollten auf Debian 6.0 alias Squeeze aktualisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /