Debian: Apt 2.0 beherrscht Aptitude-Muster

Die Paketverwaltung des Debian-Projekts Apt unterstützt in Version 2.0 die Muster von Aptitude. Das Werkzeug soll außerdem eine bessere Leistung liefern und sicherer sein.

Artikel veröffentlicht am , kki/
Debians Paketverwaltung Apt steht in Version 2.0 bereit.
Debians Paketverwaltung Apt steht in Version 2.0 bereit. (Bild: Marco d'Itri/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Der Debian-Entwickler Julian Andres Klode hat die Version 2.0 der Paketverwaltung Apt in seinem Blog angekündigt. Damit können die Apt-Kommandos, die üblicherweise Paketnamen verarbeiten, nun auch die typischen Aptitude-Muster verarbeiten. Bei Aptitude handelt es sich um eine alternative Paketverwaltung, die auf den Apt-Bibliotheken aufbaut.

Stellenmarkt
  1. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
  2. Software Developer Java (m/f/d)
    Hays AG, Stuttgart
Detailsuche

Wer die neuen Muster einsetzt, um den Paket-Cache zu durchsuchen, muss allerdings beachten, dass es leichte Änderungen an den Mustern gibt. Die Dokumentation dazu zeigt die wichtigsten Details. Ebenso ersetzen die Muster nun aber auch Wildcards und reguläre Ausdrücke als Ergänzungen zu den Paketnamen.

Bessere Performance

Um das Berechnen von Hashes (MD5, SHA1 und SHA2) kümmert sich mit der aktuellen Version die Libgcrypt aus dem GPG-Projekt, was diesen Prozess beschleunigt. Die Wahl bot sich an, weil die Libgcrypt bereits bei Gpgv zum Einsatz kommt, dem Werkzeug also, mit dem OpenGPG-Signaturen verifiziert werden. Schneller funktionieren soll auch das Aktualisieren von Paketen über die rred-Methode sowie das Entpacken, weil Apt Worker und Workloads intelligenter auf die verfügbaren CPUs verteilt. Dazu pickt es die CPUs mit dem geringsten Backlog heraus.

Apt wartet zudem standardmäßig für 120 Sekunden auf dpkg-Locks. Ist es über TTY verbunden, wartet es dauerhaft. Kann Apt das Lock nicht besetzen, zeigt es den Namen und die PID des Prozesses an, der das Lock hält. Zugleich rät eine Warnmeldung davon ab, das Lock gewaltsam zu entfernen, da dies den Systemzustand gefährden kann.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus schickt die auth.conf nun die Zugangsdaten für nichtöffentliche Apt-Repositories nur noch per HTTPS. Das soll es Angreifern erschweren, diese Daten über MITM-Angriffe mitzulesen. Der Quellcode von Apt 2.0 steht unter anderem auf Github bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IchBIN 10. Mär 2020

Nein. Synaptic ist da schon ein Muss. Wenn man Ubuntu Software Center oder so'n Müll...

gunterkoenigsmann 10. Mär 2020

Was mich bei apt nervt, ist, dass es Proxys nur beherrscht, wenn man ihm separat zum Rest...

flauschigerPanda 09. Mär 2020

Syntax?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

  3. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /