Abo
  • Services:
Anzeige
Debian 8 alias Jessie ist erschienen - samt Systemd.
Debian 8 alias Jessie ist erschienen - samt Systemd. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mehr Desktops und aktuelle Software

Das in Jessie wieder als Standarddesktop definierte Gnome 3.14 benötigt laut Release Notes mindestens eine SSE2-Erweiterung in der CPU. Das dürfte bei den meisten aktuellen Rechnern der Fall sein. Wer nicht die Architekturen i386 oder amd64 einsetzt, braucht Treiber mit EGL. Alternativ stehen KDE4.11 mit Plasma 5, Xfce 4.10 oder Lxde zur Verfügung. Erstmals gibt es auch die Desktops Cinnamon und Mate, die ebenfalls erstmals im Installer zur Auswahl stehen.

Anzeige

Der grafische Installer selbst ist ansonsten weitgehend mit seinem Vorgänger identisch. Jedoch wurde an der Unterstützung für UEFI gefeilt - Secure Boot wird aber weiterhin nicht unterstützt. Nicht mehr zur Verfügung stehen die Architekturen Debian/kFreeBSD und Debian/Hurd sowie Sparc und Itanium, da es dafür keine ausreichende Unterstützung gibt. Die Kernel-Version wurde auf 3.16 aktualisiert.

Ansonsten gibt es in Jessie weitere aktuelle Desktopanwendungen, darunter das auf Firefox basierende Iceweasel 31.6, die entsprechende Thunderbird-Version Icedove 31.6 sowie Libreoffice 4.3.5. Als Alternative zur Datenbank MySQL 5.5.42 lässt sich MariaDB in Version 10.0.16 installieren.

Fazit

Auch wenn uns die Aktualisierung ohne nennenswerte Probleme gelungen ist, müssen Anwender oder Administratoren das eine oder andere beachten. Die Umstellung auf Systemd könnte vor allem auf Rechnern mit verschlüsselter Partition Probleme bereiten. Auch die Umstellung auf PHP 5.6 zieht wohl einige Anpassungen nach sich.

Die Entwickler haben sich bemüht, bei dem Update die meisten Fallstricke zu berücksichtigen. Doch auch wenn wir es mühelos installieren konnten, wäre eine automatisierte Variante, wie es sie bei Ubuntu selbst in der Serverversion gibt, wünschenswert - zumindest als Alternative. Der Installer bleibt erfreulicherweise so, wie er ist, mal abgesehen von dem immer noch komplexen Modul für die Partitionierung.

Die aktuelle Softwareauswahl macht Debian Jessie durchaus interessant für diejenigen, die Debian erstmals installieren wollen. Ob Jessie in den nächsten Tagen oder Wochen noch gravierende Fehler aufweist, wird sich herausstellen. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass schwerwiegende Bugs in der notorisch stabilen Linux-Distribution äußerst selten sind - selbst nach der Veröffentlichung einer ganz neuen Version.

 Systemd ersetzt Sysvinit

eye home zur Startseite
cdjm 16. Mai 2015

Sieht doch alles gut aus. Die Software, die verlangt wird, ist aus Lizenzgründen nicht...

ShalokShalom 07. Mai 2015

https://wiki.debian.org/KDE/Jessie

LordSiesta 06. Mai 2015

Zum Beispiel in der Ankündigung von Debian 8: (Hervorhebung von mir)

heinziheinz 06. Mai 2015

40 Sekunden Inhalt 30 Sekunden WERBUNG OMG http://video1.golem.de/files/1/1/15190...

qupfer 01. Mai 2015

Naja, deshalb war das doch auch meiner erster Versuch. Das systemctl disable lightdm hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  2. DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  3. Ratbacher GmbH, Freiburg
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  2. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  3. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound

  4. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  5. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  6. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  7. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  8. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  9. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  10. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: Offizielle Ladepunkte meist unbrauchbar

    Kosta | 10:29

  2. Re: Softwareunschärfe

    Icestorm | 10:28

  3. Re: Kapier ich nicht wieso Bayern ?

    Bujin | 10:27

  4. Re: Die Euphorie gab es schonmal Ende der 80er

    Trollversteher | 10:27

  5. Re: Klingt stumpf nach einem bürokratischem...

    BingBong | 10:26


  1. 10:33

  2. 10:28

  3. 09:15

  4. 08:47

  5. 08:05

  6. 07:29

  7. 23:54

  8. 22:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel