Deathfire: "Plan B" setzt auf Episoden statt Kickstarter

Mehr als 200.000 US-Dollar haben Fans für Deathfire bereitgestellt - nicht genug. Jetzt plant Chefentwickler Guido Henkel, das Rollenspiel in Episodenform zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Deathfire
Deathfire (Bild: Kickstarter)

Für die Entwicklung des Rollenspiels Deathfire wollte Guido Henkel (Das Schwarze Auge) über Kickstarter 390.000 US-Dollar sammeln. Zwar sind immerhin rund 204.000 US-Dollar von rund 3.800 Unterstützern zusammengekommen - das ist viel Geld, aber eben nicht genug. Jetzt plant Henkel, dass alle Kapitel von Deathfire nacheinander in sechs Episoden erscheinen sollen - und zwar ohne DRM-Maßnahmen für Windows-PC, Mac OS und Linux.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in .NET, Web und Mobile
    POOLARSERVER GmbH, Stuttgart
  2. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock
Detailsuche

Dieser "Plan B" sieht vor, dass die Community das Projekt über eine eigene Plattform finanzieren kann. Rund 50.000 US-Dollar benötige Henkel nach eigenen Angaben für die Grundausstattung, um mit der Arbeit an der ersten Episode beginnen zu können. Die Hoffnung sei, dass durch "die Veröffentlichung des Kapitels wieder neuer Rummel entsteht, der zusätzliche Gelder durch Unterstützer oder Käufer generiert, wodurch dann wieder mit der weiteren Produktion fortgefahren wird", so Henkel.

Über die neue Webseite sind innerhalb kurzer Zeit rund 25.000 US-Dollar für das Budget zusammengekommen. Die Bezahlung erfolgt über Paypal. Wer mag, soll für Deathfire später auch über Steam herunterladen können. Einen Erscheinungstermin für das erste Kapitel nennt Henkel noch nicht.

Deathfire entsteht auf Basis der Unity-Engine. Spieler wählen unter sechs Rassen. Neben Menschen, Zwergen und Elfen gibt es auch Tarks, die so etwas wie weniger hässliche und dumme Orks sein sollen. Außerdem gibt es acht Klassen, das Angebot reicht vom Krieger über den Schamanen bis zum Zauberer.

Dass Henkel auch sonst klassische Rollenspiele mag, zeigen die eigentlichen Charakterwerte: Da gibt es Stärke, Geschicklichkeit, Konstitution, Intelligenz, Weisheit und Charisma. Bei dem Programm handelt es sich um einen sogenannten Stepper, was bedeutet, dass sich Spieler blockweise fortbewegen.

Nachtrag vom 23. Dezember 2013, 9:25Uhr

Die Entwicklung von Deathfire ist eingestellt, so Guido Henkel auf der offiziellen Webseite des Projekts. Grund ist die nach Auffassung der Entwickler nicht ausreichende Unterstützung. Zwar sei Anfangs viel Geld für die erste Episode bereit gestellt worden, dann habe der Zuspruch aber nachgelassen. Man komme nicht darum herum festzustellen, dass Deathfire schlicht nicht ausreichend gut bei der Community ankomme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Nolan ra Sinjaria 11. Dez 2013

Ich schätze mit Job meinte er eine bezahlte Tätigkeit für ein anderes Unternehmen und...

Nolan ra Sinjaria 11. Dez 2013

Ins Fitnessstudio du geh'n musst, junger Padawan. ;)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /