Abo
  • Services:

Deadpool: Plappernder Superheld bekommt eigenes Spiel

"Peng peng": Activision kündigt ein Computerspiel mit Deadpool an - der Superheld, der besonders gerne redet und Kampfszenen lautmalerisch begleitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Deadpool
Deadpool (Bild: Activision)

Er redet gerne mit Leser, Zuschauer und wohl auch mit dem Spieler - überhaupt redet er ziemlich gerne: Der Antiheld Deadpool, der sogar aus der an Skurrilitäten reichen Riege von Marvels Comic-Superhelden hervorsticht. Im Actionspiel Deadpool lässt er sich aus der Third-Person-Perspektive durch Kämpfe mit Katanas, großkalibrigen Knarren und durch eine Handlung steuern, über die trotz des redseligen Protagonisten noch nichts bekannt ist; andere Helden aus dem X-Men-Ensemble sollen auch darin auftreten. Das Programm entsteht bei High Moon Studios, die vor allem für die Transformers-Serie von Activision verantwortlich sind. Es soll 2013 erscheinen, konkrete Plattformen hat der Publisher nicht verraten - Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC sind sehr wahrscheinlich.

Die Stimme von Deadpool spricht Nolan North ein - momentan der wohl meistbeschäftigte Synchronsprecher in den USA. Er ist unter anderem für die Hauptfiguren von Spec Ops: The Line und in der Uncharted-Reihe ans Mikrofon getreten. Mit Deadpool hat North bereits Erfahrungen: Er hat ihm in der Originalversion von Spider-Man: Shattered Dimensions die Stimme geliehen. In seinem Computerspiel redet Deadpool nicht nur, sondern untermalt die Kämpfe zumindest gelegentlich mit "Peng Peng" und ähnlichen Lautmalereien.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

dopemanone 20. Jul 2012

das muss der herr dreamtide irgendwie geträumt haben... und ansonsten: die pfadfinder...

Paykz0r 17. Jul 2012

+1 Das trifft es schon viel mehr als die Überschrift

Anonymer Nutzer 17. Jul 2012

Nah. Das sagt er auch. Aber du hörst im Video auch am Anfang wenn die erste Kampfszene...

vlow 17. Jul 2012

In Anno 2070 ist das auch wieder so, da bekommt man sogar ständig irgendwelche "e-Mails...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /