Abo
  • Services:

Deadpool: Plappernder Superheld bekommt eigenes Spiel

"Peng peng": Activision kündigt ein Computerspiel mit Deadpool an - der Superheld, der besonders gerne redet und Kampfszenen lautmalerisch begleitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Deadpool
Deadpool (Bild: Activision)

Er redet gerne mit Leser, Zuschauer und wohl auch mit dem Spieler - überhaupt redet er ziemlich gerne: Der Antiheld Deadpool, der sogar aus der an Skurrilitäten reichen Riege von Marvels Comic-Superhelden hervorsticht. Im Actionspiel Deadpool lässt er sich aus der Third-Person-Perspektive durch Kämpfe mit Katanas, großkalibrigen Knarren und durch eine Handlung steuern, über die trotz des redseligen Protagonisten noch nichts bekannt ist; andere Helden aus dem X-Men-Ensemble sollen auch darin auftreten. Das Programm entsteht bei High Moon Studios, die vor allem für die Transformers-Serie von Activision verantwortlich sind. Es soll 2013 erscheinen, konkrete Plattformen hat der Publisher nicht verraten - Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC sind sehr wahrscheinlich.

Die Stimme von Deadpool spricht Nolan North ein - momentan der wohl meistbeschäftigte Synchronsprecher in den USA. Er ist unter anderem für die Hauptfiguren von Spec Ops: The Line und in der Uncharted-Reihe ans Mikrofon getreten. Mit Deadpool hat North bereits Erfahrungen: Er hat ihm in der Originalversion von Spider-Man: Shattered Dimensions die Stimme geliehen. In seinem Computerspiel redet Deadpool nicht nur, sondern untermalt die Kämpfe zumindest gelegentlich mit "Peng Peng" und ähnlichen Lautmalereien.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dopemanone 20. Jul 2012

das muss der herr dreamtide irgendwie geträumt haben... und ansonsten: die pfadfinder...

Paykz0r 17. Jul 2012

+1 Das trifft es schon viel mehr als die Überschrift

Anonymer Nutzer 17. Jul 2012

Nah. Das sagt er auch. Aber du hörst im Video auch am Anfang wenn die erste Kampfszene...

vlow 17. Jul 2012

In Anno 2070 ist das auch wieder so, da bekommt man sogar ständig irgendwelche "e-Mails...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /