Abo
  • Services:

Dead Rising 3: USK verweigert Altersfreigabe

Das erste auf Next-Gen-Konsolen nicht in Deutschland verfügbare Spiel ist gefunden: Es wird sich wohl um Dead Rising 3 handeln. Microsoft und Capcom wollen es hierzulande zumindest vorerst nicht veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dead Rising 3
Dead Rising 3 (Bild: Microsoft)

Das Zombie-Actionspiel Dead Rising 3 für die Xbox One hat von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) keine Altersfreigabe bekommen - also auch nicht "ab 18". Das hat zuerst das Fachmagazin Gameswelt.de berichtet. Microsoft hat die verweigerte Freigabe inzwischen bestätigt und angekündigt, das Spiel in Deutschland zumindest vorerst nicht zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Die konkreten Gründe für die verweigerte Altersfreigabe sind unbekannt, allerdings dürfte es sich so gut wie sicher um die Gewaltinhalte handeln. Aus diesem Grund wurden beide Vorgänger in Deutschland nicht nur auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gesetzt, sondern auch beschlagnahmt.

Dead Rising 3 erscheint nur für die Xbox One, im Rest der Welt soll es gleichzeitig mit der neuen Konsole am 22. November 2013 verfügbar sein. Das Spiel entsteht bei Capcom in Vancouver; offizieller Publisher ist Microsoft. Wer es in Deutschland unbedingt haben möchte, dürfte es importieren können - schließlich verfügt die Xbox One über keine Regionalsperre.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

mryello 15. Okt 2013

Genau...

Chrypter 15. Okt 2013

Ist für mich nur ein Grund mehr mir das Spiel aus Österreich zu holen. Wenn der Staat...

Slurpee 14. Okt 2013

Eine Entscheidung ohne (wirtschaftlich vertretbare) Alternative, ausgelöst durch ein...

derKlaus 14. Okt 2013

Soweit ich weiß entspricht das nicht mehr der Wahrheit. (kann mich aber auch irren). Die...

Niaxa 14. Okt 2013

Mag ja sein, dass nicht jeder 18 Jährige geeignet ist ein von Gewalt geprägtes 18ner...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /