Abo
  • Services:

Dead Island: Deep Silver entschuldigt sich für Zombie Bait Edition

Ein blutüberströmter weiblicher Kunststofftorso: Mit diesem Extra will eine Sammlerausgabe von Dead Island in einigen europäischen Ländern Käufer ansprechen. Jetzt hat sich der Publisher Deep Silver entschuldigt. Noch ist unklar, ob die Version in den Handel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung für die Dead Island Zombie Bait Edition
Werbung für die Dead Island Zombie Bait Edition (Bild: Deep Silver)

Mit einer ausführlichen Erklärung hat sich der Publisher Deep Silver, eine Tochter des Münchner Unternehmens Koch Media, für eine Sammlerausgabe von Dead Island entschuldigt. Die in Australien und einigen europäischen Ländern erhältliche Zombie Bait Edition bietet als besonderes Extra einen blutüberströmten weiblichen Kunststofftorso - ein Oberkörper ohne Kopf mit abgetrennten Gliedmaßen -, er soll thematisch zu dem Actionspiel passen, in dem Spieler gegen Zombies kämpfen. "Wir entschuldigen uns zutiefst", schreibt Deep Silver, und dass der Publisher die Wahl der Statue "zutiefst bedauert" und sie selbst "grauenhaft" findet.

Auf Nachfrage von Golem.de hat Koch Media Deutschland erklärt, dass die Zombie Bait Edition hierzulande gar nicht angeboten wird - auch die Standardausgabe von Dead Island erscheint wegen Jugendschutzbedenken nicht in Deutschland. Die Entscheidung, ob die Sammlerausgabe wie ursprünglich geplant im April 2013 in den Handel kommt, würden die lokalen Niederlassungen etwa in Großbritannien und in Frankreich treffen, die sich zu dem Thema aber bislang nicht geäußert hätten. Bei der britischen Niederlassung von Amazon ist die Sammlerausgabe noch im Angebot - ohne Bild.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

dopemanone 17. Jan 2013

bei amazon.co.uk ist (inzwischen?) ein bild vorhanden edit: würd mir die normale pegi...

AveN 16. Jan 2013

Die menschliche Psyche ist kein mathematisch exaktes Gebilde ;) Aber für mich machen...

Baron Münchhausen. 16. Jan 2013

https://forum.golem.de/kommentare/games/dead-island-deep-silver-entschuldigt-sich-fuer...

Baron Münchhausen. 16. Jan 2013

Wer braucht Duden? Lieber etwas nachplappern, was andere sagen. Muss ja stimmen, wenn das...

AveN 16. Jan 2013

Ich geb Dir mal 'nen Link wo Du sie Dir anschauen kannst, vielleicht siehst Du dann wo...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /