• IT-Karriere:
  • Services:

Dead Island 2: Das Paradies als Hölle

Das sonnige Kalifornien und untote Kalifornier sind die Hauptzutaten von Dead Island 2, an dem das Berliner Entwicklerstudio Yager Development derzeit arbeitet. Golem.de konnte sich das Actionspektakel näher ansehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dead Island 2
Artwork von Dead Island 2 (Bild: Deep Silver)

So eine Fahrt durch einen Vorort von San Francisco ist was Schönes! Gepflegte Häuschen, saubere Straßen, viel Sonne, ein Zombie, der den Nachbarn verspeist... Moment mal - Zombies? Zumindest im Kalifornien von Dead Island 2 wimmelt es nur so von Untoten, die den Sonnenstaat zur Hölle machen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg

Das Actionspiel entsteht derzeit bei Yager Development in Berlin. Auf der Spielemesse E3 2014 hat das Team eine nett aussehende Version des kalifornischen Gemetzels gezeigt, das auf der Unreal Engine 4 basiert und bereits gut ein halbes Jahr alt ist. Derzeit arbeitet Yager an einer neuen Präsentation für die Gamescom 2014. Aus dieser Fassung waren auf der E3 lediglich ein paar Screenshots zu sehen, die dramatisch viel besser aussahen als die Echtzeitszenen von der Messe in Los Angeles - wir sind auf neue Ingameszenen gespannt.

Immerhin hat die Demo auf der E3 ein paar grundsätzliche Designideen vorgeführt. Dead Island 2 soll eine offene Spielewelt werden, in der man an Orten wie dem Strand von Los Angeles, den Hollywood Hills und dem Pier von San Francisco kämpfen kann.

Neben schlicht viel Gemetzel im Nah- und Fernkampf gibt es ein paar Besonderheiten. So haben die Entwickler eine Szene vorgeführt, in der sie von einem Balkon aus auf Autos auf der Straße geschossen und so deren Alarmanlage ausgelöst haben. Zombies sind offenbar enorm geräuschempfindlich - jedenfalls wimmelte es wenig später nur so von Untoten, die aber mit einigen weiteren Schüssen auf die dann explodierenden Autos schnell in einem Flammenmeer endgültig das Zeitliche segneten.

An einer anderen Stelle öffnete der Spieler ein großes Gartentor hinter den Zombies, so dass eine Horde von Plünderern - eine von mehreren weiteren Fraktionen - mit den Untoten kämpfen musste und der Spieler das Ergebnis in aller Ruhe abwarten konnte, um sich dann mit den restlichen Feinden auseinanderzusetzen.

Spieler können in mehreren Klassen antreten, etwa als Berserker mit einer Spezialisierung auf Nahkampf, als sogenannter Speeder mit einem Schwert, als Hunter mit einer Armbrust oder als Bishop - was wohl in erster Linie die Verwendung von Molotowcocktails bedeutet.

Es soll eine Kampagne mit Handlung geben, in der ein Hippie namens Max und dessen Katze Rick Furry eine Rolle spielen. Laut Yager wurde für das Tier vermutlich erstmals überhaupt eine Katze per Motioncapturing erfasst - "das war die Hölle, Katzen sind bei sowas die absoluten Diven", so ein Entwickler.

Dazu kommen alle Arten von Angeboten für Fans von Multiplayermodi, also kompetitiv oder Koop, und das mit weitgehend fließendem Übergang zum Singleplayer. Wer mag, soll Dead Island 2 aber definitiv auch offline spielen können. Neben klassischem Kampfgerät sollen auch Gartenscheren, Kreissägen oder andere Alltagsgegenstände als Waffe fungieren können. Wer mag, soll sich im Crafting-System eigene Waffen basteln, oder vorhandene kombinieren können.

Dead Island 2 soll Anfang 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Zu der Frage, ob und wie das Programm in Deutschland erscheint, gibt es derzeit noch keine Informationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

9Z3R06 14. Jun 2014

Die haben Motion-Capturing bei einer Katze gemacht, und die Peta hat sie weder verklagt...

Corben 13. Jun 2014

Höchstwahrscheinlich wird Dead Island 2 via Steam vertrieben. GOG.com wäre auch eine...

Jonnie 13. Jun 2014

Ja, wenn man denn einen "modernen" PC hat :D Habe hier noch einen "BIG-Tower" mit 2...

schueppi 13. Jun 2014

Du hast aber schon gesehen, dass man den Musikplayer sieht am Anfang...?


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /