DE-CIX: Latenz vom 15 ms ist "allgemein erwartetes Niveau"

Beim Internetknoten DE-CIX kennt man sich mit realer und erwarteter Latenz aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Internetknoten DE-CIX
Der Internetknoten DE-CIX (Bild: DE-CIX)

Die Latenz sollte 15 Millisekunden nicht überschreiten, um ein allgemein erwartetes Leistungsniveau zu garantieren. Das sagte Thomas King, Chief Technology Officer bei dem Internetknoten DE-CIX, am 14. Januar 2021. Die maximale Latenz für eine annehmbare User Experience mit den heutigen allgemein genutzten Anwendungen liegt laut King bei etwa 65 Millisekunden. Übertragen auf physische Entfernung bedeute dies, dass Inhalte und Anwendungen so nah wie möglich bei den Nutzern sein müssten.

Stellenmarkt
  1. Produktplaner / Kundenberater (m/w/d) im Bereich Wohngeld / Jugendhilfe
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg, verschiedene Standorte
  2. IT-Professionals (m/w/d)
    Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt
Detailsuche

King erklärte: "Latenz beschreibt den Zeitraum, den ein Datenpaket von einem mit dem Internet verbundenen Gerät wie zum Beispiel einem Smartphone zu einem Server im Internet und zum Gerät zurück benötigt. Je kürzer die Latenz ist, desto besser ist die User Experience (UX) von digitalen Anwendungen."

Eine zu hohe Latenz sei - vereinfacht ausgedrückt - die Ursache für die Verzögerung, die man bei Videokonferenzen über lange Distanzen erlebe. Latenz sei außerdem ausschlaggebend für die benötigte Zeit, bis eine Transaktion beim Online Shopping getätigt werde, für eine gute UX bei Cloud-Anwendungen oder für ein flüssiges Spielerlebnis bei Onlinegames.

Lichtgeschwindigkeit und Datenübertragung

Schließlich könne sich nichts im Universum schneller als mit Lichtgeschwindigkeit von rund 300.000 Kilometern pro Sekunde bewegen, was auch Auswirkungen auf die Datenübertragung habe, sagte King. "Bedingt durch die hohen Latenzanforderungen müssen Anwendungen wie interaktive Onlinespiele und Livestreaming in HD/4K weniger als 1.200 Kilometer Entfernung vom Nutzer gehostet werden."

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für digitale Anwendungen der Zukunft sieht King die Erfordernis noch viel geringerer Latenzzeiten. Diese lägen eher im Bereich von 1 bis 3 Millisekunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wurstdings 18. Jan 2021

Seltsam, bei mir ist der Ping auf nem ultra langsamen ARM genau so hoch wie auf nem...

jsonn 17. Jan 2021

Die Aussage ist wörtlich natürlich Blödsinn. DHL ist und bleibt in Deutschland...

DreiChinesenMit... 16. Jan 2021

Es gibt auch schneller als Licht. Z.B. bei dem Tunneleffekt Problem ist nur, dass das nur...

adorfer 15. Jan 2021

Vielen Dank Golem, hier nicht in das anderenorts übliche Jargon vom "niedrigen Ping...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /