• IT-Karriere:
  • Services:

DE-CIX: Latenz vom 15 ms ist "allgemein erwartetes Niveau"

Beim Internetknoten DE-CIX kennt man sich mit realer und erwarteter Latenz aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Internetknoten DE-CIX
Der Internetknoten DE-CIX (Bild: DE-CIX)

Die Latenz sollte 15 Millisekunden nicht überschreiten, um ein allgemein erwartetes Leistungsniveau zu garantieren. Das sagte Thomas King, Chief Technology Officer bei dem Internetknoten DE-CIX, am 14. Januar 2021. Die maximale Latenz für eine annehmbare User Experience mit den heutigen allgemein genutzten Anwendungen liegt laut King bei etwa 65 Millisekunden. Übertragen auf physische Entfernung bedeute dies, dass Inhalte und Anwendungen so nah wie möglich bei den Nutzern sein müssten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. TeamBank AG, Nürnberg

King erklärte: "Latenz beschreibt den Zeitraum, den ein Datenpaket von einem mit dem Internet verbundenen Gerät wie zum Beispiel einem Smartphone zu einem Server im Internet und zum Gerät zurück benötigt. Je kürzer die Latenz ist, desto besser ist die User Experience (UX) von digitalen Anwendungen."

Eine zu hohe Latenz sei - vereinfacht ausgedrückt - die Ursache für die Verzögerung, die man bei Videokonferenzen über lange Distanzen erlebe. Latenz sei außerdem ausschlaggebend für die benötigte Zeit, bis eine Transaktion beim Online Shopping getätigt werde, für eine gute UX bei Cloud-Anwendungen oder für ein flüssiges Spielerlebnis bei Onlinegames.

Lichtgeschwindigkeit und Datenübertragung

Schließlich könne sich nichts im Universum schneller als mit Lichtgeschwindigkeit von rund 300.000 Kilometern pro Sekunde bewegen, was auch Auswirkungen auf die Datenübertragung habe, sagte King. "Bedingt durch die hohen Latenzanforderungen müssen Anwendungen wie interaktive Onlinespiele und Livestreaming in HD/4K weniger als 1.200 Kilometer Entfernung vom Nutzer gehostet werden."

Für digitale Anwendungen der Zukunft sieht King die Erfordernis noch viel geringerer Latenzzeiten. Diese lägen eher im Bereich von 1 bis 3 Millisekunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

wurstdings 11:18 / Themenstart

Seltsam, bei mir ist der Ping auf nem ultra langsamen ARM genau so hoch wie auf nem...

jsonn 17. Jan 2021 / Themenstart

Die Aussage ist wörtlich natürlich Blödsinn. DHL ist und bleibt in Deutschland...

DreiChinesenMit... 16. Jan 2021 / Themenstart

Es gibt auch schneller als Licht. Z.B. bei dem Tunneleffekt Problem ist nur, dass das nur...

adorfer 15. Jan 2021 / Themenstart

Vielen Dank Golem, hier nicht in das anderenorts übliche Jargon vom "niedrigen Ping...

x2k 15. Jan 2021 / Themenstart

Normale user unterscheiden nicht zwischen server a (30ms) und server b(10ms) die haben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /