DE-CIX: Internetknoten Ruhr-CIX im Ruhrgebiet eröffnet

Der Standort verbindet Dortmund, Gelsenkirchen, Bochum und die Welt per Glasfaser. Das Projekt entsteht in Partnerschaft mit dem DE-CIX.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Ruhr-CIX bindet auch Dortmund mit ein.
Der Ruhr-CIX bindet auch Dortmund mit ein. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Drei lokale Netzanbieter schließen sich zusammen und haben den Ruhr-CIX eröffnet. Dieser Internetknoten, der in Zusammenarbeit mit dem in Frankfurt am Main ansässigen DE-CIX entstanden ist, soll sich in Zukunft um Traffic in der Region des Ruhrgebiets kümmern. Der Knoten verbindet dabei die Städte Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen per doppelt ausgelegter Glasfaser miteinander.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Zu den Partneranbietern zählen die drei Unternehmen Dokom21, Gelsennet und TMR. Sie bieten Kunden Infrastruktur für weiterführende Dienste an, etwa eine Cloud-Anbindung, Corporate-Netzwerke, WANs und andere. Dabei wird mit Argumenten wie einhundertprozentigem DDoS-Schutz und einer hohen Netzverfügbarkeit geworben. Das Netzwerk soll durch den Tüv geprüft und zertifiziert werden.

Der Internetknoten Ruhr-CIX soll zudem für eine ausgebaute Verbindung zu internationalen Anbietern wie Akamai, Google, Facebook, Microsoft und Netflix sorgen. Dienstleistungen dieser Unternehmen zählen zu den ressourcenaufwendigeren im Internet und bedürfen daher zusätzlicher Infrastruktur.

Infrastruktur für Gaia-X

"Zukünftig dürfen wir uns nicht mehr allein darauf verlassen, den Datenverkehr über außereuropäische Clouds abzuwickeln. Gerade für die Wirtschaft brauchen wir in Deutschland sichere und stabile Lösungen.", sagt Dr. Stephen Albers, Geschäftsführer des Glasfaserverbundes Breko in einer Pressemitteilung. In diesem Zusammenhang wird das europäische Cloud-Projekt Gaia-X erwähnt, das internationalen Anbietern wie AWS, Alibaba, Google und Microsoft mit in der EU lokalisierten Rechenzentren entgegenstehen soll. Der Ruhr-CIX könne die Infrastruktur von Gaia-X für das Ruhrgebiet gut ergänzen, heißt es.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    28./29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Ruhr-CIX wird sich im Vergleich zum global angebundenen DE-CIX wohl zunächst auf die Region des Ruhrgebietes konzentrieren. Dieses zählt mit 5,1 Millionen Einwohnern zu den größten Ballungsräumen Deutschlands. Weitere regionale Projekte dieser Art seien bereits in Angriff genommen worden. Der DE-CIX selbst gilt als Standort mit dem größten Datendurchsatz der Welt und erreicht zu Hochzeiten zurzeit etwa 9,1 TBit/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /