• IT-Karriere:
  • Services:

DDR4-Speicher: Samsung verkauft 32-GByte-Module mit 1Z-nm-Dies

Mit den sogenannten A-Dies hat Samsung erste Speicherchips mit modernster 10-nm-Class-Fertigung mit 16 GBit pro Chip verlötet: Erste DDR4-Module damit sind mittlerweile im Handel gelistet, sie fassen 32 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild eines DDR4-Speichermoduls
Symbolbild eines DDR4-Speichermoduls (Bild: Samsung)

Samsung verkauft mit dem M378A4G43AB2-CVF genannten Modul einen ersten DDR4-Speicherriegel mit sogenannten A-Dies, das berichtet Hardwareluxx mit Verweis auf mehrere Händler. Das Besondere an diesem Riegel sind die 32 GByte Kapazität, welche durch 16-GBit-Chips erreicht werden, die Samsung im aktuellen 1Z-nm-Verfahren fertigt.

Stellenmarkt
  1. Universität zu Köln, Köln
  2. Mediaopt GmbH, Berlin

Bisher gab es zwar schon 32-GByte-Sticks, diese basieren aber noch auf den M-Dies mit 1Y-nm-Technik (siehe PDF der M378A4G43MB1-CTD-Module). Hierzu ein wenig Hintergrund: Samsung bezeichnet seine ersten Chips einer Generation als M-Dies (Mass Production), danach folgen A-, B-, C-Dies und so weiter (siehe DDR4 Product Guide). Fertigungsverfahren geben Speicherhersteller nur grob an, so kann 1X für 18 nm, 1Y für 15 nm und 1Z für 12 nm stehen. Die A-Dies werden mit 1Z hergestellt, Samsung hatte die Produktion im Frühling 2019 mit 8 GBit aufgenommen und baut nun auch 16-GBit-Chips.

Bei den M378A4G43AB2-CVF-Riegeln handelt es sich um Module mit DDR4-2933-Frequenz und CL21-21-21-Latenzen, sonderlich flott sind die 32-GByte-Sticks also nicht. Dafür punkten sie mit hoher Kapazität von 32 GByte und sie dürften dank der A-Dies vergleichsweise sparsam sein, wobei das bei einem Desktop-PC oder einer Workstation kaum relevant ist.

Aktueller Stand bei den 8-GBit-Chips sind die D-Dies, wobei sich die älteren B-Dies mit 20 nm gerade für schnellen Speicher nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Typische Module mit DDR4-3200 und CL14 basieren auf den B-Dies, da diese hohe Taktraten erreichen. Daher eignen sie sich gut für AMDs aktuelle Ryzen 3000 (Test) und generell für Nutzer, welche ihren RAM übertakten wollen. Mit B-Dies ist weit über DDDR4-4000 möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. 14,49€
  4. 27,99€

Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /