Abo
  • Services:
Anzeige
Die Zukunft mit dem Internet der Dinge: Kaffee kochen und gleichzeitig unbequeme Journalisten aus dem Netz verbannen
Die Zukunft mit dem Internet der Dinge: Kaffee kochen und gleichzeitig unbequeme Journalisten aus dem Netz verbannen (Bild: Smarter)

Wer stoppt die IoT-Industrie?

Mittelfristig könnte sich die IT-Branche daher mit einer unangenehmen Debatte konfrontiert sehen: der staatlichen Kontrolle von Softwaresicherheit. Viele Fachleute sind aus gutem Grund extrem skeptisch bei allen Vorschlägen, die in diese Richtung gehen. Bisherige Ansätze setzen meist auf fragwürdige Zertifizierungen, die meist nur den Effekt haben, dass entsprechende Zertifizierer mehr Geld verdienen und dass Open-Source-Lösungen es schwerer haben, eine entsprechende Zertifizierung zu erlangen. In aller Regel gibt es keinerlei Garantien und keine Haftung für denjenigen, der die Zertifizierung vornimmt.

Anzeige

Lautet die Lösung "Sicherheitsupdates oder Quellcode"?

Doch trotz aller Vorbehalte wird es möglicherweise irgendwann keine Alternative zu staatlichen Eingriffen geben. Ein Vorschlag, der immer wieder genannt wird, ist, dass man Hersteller dazu zwingen könnte, den Quellcode der verwendeten Software freizugeben, sobald keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden. Das würde zumindest dafür sorgen, dass im Fall von Sicherheitslücken Alternativ-Firmwares mit entsprechenden Fixes bereitgestellt werden können. Die Frage, wie diese Updates anschließend die Nutzer erreichen, ist damit allerdings noch nicht beantwortet.

Durch den Angriff auf Brian Krebs ist offensichtlich geworden, dass das Internet der Dinge eine erhebliche Bedrohung für die Meinungsfreiheit und für das freie Netz ist. Die Diskussion, wie man dem begegnen kann, steht noch ganz am Anfang - aber es ist wichtig, dass wir sie führen.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

eye home zur Startseite
heubergen 29. Sep 2016

Darum würde ich auch nicht diesen NAS Geräten vertrauen sondern selber einen Linux Server...

whitbread 29. Sep 2016

Naja, das ist die Realität in vielen Haushalten, was aber nicht heisst, dass es so...

ecv 27. Sep 2016

Die Frage, wie diese Updates anschließend die Nutzer erreichen, ist damit allerdings noch...

Moe479 27. Sep 2016

braucht sie denn immer gleichlange für ein gewähltes programm? dann könntest du dir...

User_x 27. Sep 2016

Politiker sind Dumm, aber Wortgewant. Die great Firewall in China oder Iran ist ja auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEONEX Internet GmbH, Paderborn
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  1. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    DoMeLe | 17:05

  2. Re: Es fehlt an Innovation

    Phantom | 17:05

  3. So eine ähnliche Rede hat Obama wohl gehalten

    cicero | 17:05

  4. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 17:00

  5. Das wird total abgefahren....

    mnicklisch | 16:58


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel