Abo
  • Services:

DDoS-Attacke: Feedly wird erpresst

Der Newsreader Feedly ist für zahlreiche Nutzer aktuell nicht erreichbar. Grund ist eine DDoS-Attacke, mit der das Unternehmen erpresst wird. Evernote hat aktuell das gleiche Problem. Feedly ist mittlerweile wieder erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Feedly ist Opfer einer erpresserischen DDoS-Attacke.
Feedly ist Opfer einer erpresserischen DDoS-Attacke. (Bild: Feedly)

Nutzer des RSS-Readers Feedly können aktuell nicht mehr auf ihr Konto zugreifen. Den Feedly-Machern zufolge hat eine DDoS-Attacke die Server lahmgelegt, weshalb der Service für zahlreiche Nutzer nicht abrufbar ist. Auch unsere Redaktionskonten sind nicht erreichbar, über externe Programme wie die Android-App gReader ist eine Verbindung ebenfalls nicht möglich.

Angreifer will Geld haben

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Software AG, Berlin

Hinter dem Angriff steckt offenbar eine Erpressung: Über das offizielle Blog erklärt Feedly, dass der Angreifer Geld von dem Unternehmen haben will, damit die Attacke gestoppt werde. Darauf wollen die Feedly-Macher aber nicht eingehen: "Wir haben abgelehnt, darauf einzugehen, und arbeiten mit unseren Netzwerkanbietern daran, die Auswirkungen des Angriffs so gut es geht abzumildern", erklären sie. Gleichzeitig werde mit der Polizei und anderen Betroffenen zusammengearbeitet.

Auch der Notizdienst Evernote ist in der vergangenen Nacht Opfer eines DDoS-Angriffes geworden, laut dem Unternehmen wird aktuell an einer Lösung des Problems gearbeitet. Ob der Angreifer bei Evernote und Feedly identisch ist, ist unklar - die zeitliche Nähe der beiden Vorfälle legt das allerdings durchaus nahe. Es ist nicht bekannt, ob Evernote ebenfalls erpresst wird.

Eine DDoS-Attacke schickt übermäßig viele sinnlose Anfragen an einen Host, bis dieser die normalen Anfragen nur noch sehr langsam oder gar nicht mehr beantworten kann. Auf diese Weise können Internetseiten oder Webdienste wie Feedly lahmgelegt werden, ohne dass ein Hackerangriff auf das eigentliche System durchgeführt wird.

Evernote bereits wieder nutzbar

Wie lange es dauern wird, bis Feedly wieder erreichbar ist, ist unklar. Evernote ist teilweise wieder nutzbar, wir können zumindest mit unserem Redaktionskonto wieder darauf zugreifen.

Nachtrag vom 12. Juni 2014, 11:47 Uhr

Nach einem Ausfall von knapp 24 Stunden ist Feedly wieder erreichbar. Erfreulicherweise wurden die Feed-Daten weiterhin gesammelt, so dass keine Informationen verloren gegangen sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 15,99€
  3. 7,77€
  4. 14,99€

Sharkuu 12. Jun 2014

warum kann ich dann unsinn machen? wenn ich unsinn machen kann, kann ich auch sinn...

serra.avatar 11. Jun 2014

die haben doch die Steuersünder CD, ist lukrativer und Höneß langweilt sich dann nicht so...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /