Abo
  • Services:

Der PC voller Öl

Einer der spektakulärsten PCs ist der Melting Ice Cube von Christian Kempaß. Als Basis diente eine Blumenvase aus Glas, in der die Hardware Platz findet. Das Besondere: In der Blumenvase befindet sich Paraffinöl, das in direktem Kontakt zur Hardware steht. Das Öl dient vor allem zur Kühlung des kleinen PCs, es leitet die Abwärme der Hardware an die Umgebungsluft. Es ist die ganze Zeit in Bewegung und wird über die Ränder der Blumenvase gepumpt, dadurch läuft das Öl an den Glaswänden herunter. In einem selbst konstruierten Unterbau wird das Öl gesammelt und in einem Filter gesäubert, so dass Staub und Schmutz dem PC nichts ausmachen.

  • DCMM 2014 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • DCMM 2014 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • The Dark Knight von Ali Abbas (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Valhalla, The Viking Sky von Ali Abbas (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Sahras Bulli von Johannes Loew (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Samurai Sacrilegium von Ali Abbas (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Kabelion von Philipp Tiedemann (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Schlaumeier MKII von Patrick Kauls (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Melting Ice Cube" mit Ölkühlung von Christian Kempaß (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • DCMM 2014 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • DCMM 2014 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Infinity Alpha" von Simon Krause (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "24h Ilmenite" von Simon Krause und George Kähler (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Leet her" von George Kähler (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "MS 01" von Stefan Blass (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "MS 02" von Stefan Blas (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • HWLP von Martin Blass (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Enshi von Martin Blass (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Voronoi Skybox" von Stefan Blass (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Phönix von David Heinrich Graw (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Hermione's Dream" von Ferenc Koszt (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "MB Project 2.0" von Peter Bartos (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Moddesk von Matthias Meißner (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Zombie Apocalypse von Balazs Szabo und Fresli Janos (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "TJ-07 Mod" von Kerekes Janos (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Poseidon ROG Mod" von Kerekes Janos (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Mein Auto" von Andras Meszaro (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "O.A.C." von Gergely Ivanics (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Syntax Gold" von Michael Wessollek (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Zombie Sky" von Maik Schierhorn (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • DCMM 2014 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Living Dragon" von Balazs Szabo(Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Leon von Heiko Rücker(Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Skybox von Patrick Betz (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Mad Dog" von Oliver Peier und Patrick Betz (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Windowed von Oliver Peier (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Tabllisimo" von Michael Hauf (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Surprise" von Mathias Streser (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Deception" von Jafar Al-Mansoor (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Gameboy PI" von Christioan Streser (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Digitaluhr von Raphael Atalay Alabas (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Sky-Flügel-Receiver von Daniel Streser (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Planet Side 2 Sunderer" von Matthias Streser (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Defense Tower" von Mathias Streser (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • "Benchair" von Henning Wolter (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
"Melting Ice Cube" mit Ölkühlung von Christian Kempaß (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Die Hardware musste zuvor nicht speziell behandelt werden, das Paraffinöl isoliert ausreichend stark, um keinen Kurzschluss zu verursachen. Das Kaltgerätekabel musste Kempaß aber speziell umbauen, denn an die Kontakte darf ihm zufolge kein Öl herankommen. Anfängern rät er vom Nachbauen eines Öl-PCs ab, denn die Hardware könne man schnell kaputt machen. Ölkühlung ist bei Casemoddern schon seit Jahren ein Betätigungsfeld, und die Idee setzt sich im professionellen Bereich langsam durch: Der neue Supercomputer Vienna Scientific Cluster 3 badet ebenfalls in Paraffinöl, allerdings kommen dort gleich 35 Tonnen des teuren Kühlmittels zum Einsatz.

Peter Bartos baute aus einem alten Mercedes-Benz-Motor sein PC-Gehäuse. Den Motorblock hat er zu großen Teilen verchromen lassen, aus den Kolben hat er die Halterung für eine Glasplatte gebaut - den PC nutzt er im Wohnzimmer als Glastisch. In den einzelnen Zylindern werden Weinflaschen gekühlt - dazu verwendet er eine Wasserkühlung.

Viel Publikum zieht auch der Casemod von Balázs Szabó an. Szabó baute an das Gehäuse einen beweglichen Drachenkopf. Feuerspeien kann dieser aus Sicherheitsgründen nicht. Stattdessen kommt aus seinem Rachen Rauch heraus - zusammen mit roten Leds sorgt das für viel Aufsehen.

Die Exponate können noch bis Sonntag, dem 17. August 2014, auf der Gamescom in Halle 10.2 angeschaut werden. Am Sonntagnachmittag werden auch die Sieger bekannt gegeben.

 DCMM 2014: Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. 449€
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Rababer 19. Aug 2014

Ja, das mit dem Öl machen schon ne Menge seit Jahren :> Bringt jetzt aber nicht wirklich...

sw (Golem.de) 18. Aug 2014

Hallo, 2010 gab es auch eine Notebook-Challenge auf der DCMM. http://dcmm.de/de...

Irrer Jihad... 18. Aug 2014

... mir ist gerade aufgefallen, daß mein Gehäuse 9 1/2 Jahre alt ist und bereits sein 4...

Morpf 17. Aug 2014

Das ist eindeutig eine Synkope. :D


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /