Abo
  • Services:

DC P4600 & DC P4500: Intel bringt neue Server-SSDs mit TLC-Flash

Die für Datacenter gedachte DC P4600 und die DC P4500 von Intel basieren auf Flash-Speicher mit 3 Bit pro Zelle. Die P4000-Generation ist die erste große Aktualisierung seit drei Jahren, was auch neue SSD-Controller bedeutet.

Artikel veröffentlicht am ,
DC P4600
DC P4600 (Bild: Intel)

Intel hat zwei SSDs für Datacenter vorgestellt, die DC P4600 und die DC P4500. Beide Modellreihen sind die Nachfolger der 2014 veröffentlichten Serien DC P3700, DC P3600 und DC P3500. Die neuen Flash-Drives sind PCIe-Steckkarten im HHHL- (Half Height Half Length) oder U.2-Formfaktor (2,5 Zoll mit SFF-8639-Anschluss) und nutzen das NVMe-Protokoll. Die DC P4600 ist mit 2 oder 4 TByte (HHHL) oder mit 1,6 und 3,2 GByte (U.2) verfügbar. Die DC P4500 gibt es mit 1, 2 oder 4 TByte einzig als Steckkarte.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Software AG, Darmstadt

Beide neuen Serien basieren auf dem aktuellen 3D-Flash-Speicher von IMFT (Intel Micron Flash Technologies). Ein Die fasst 384 GBit und nutzt 32 Schichten aus TLC-Zellen. Die Chips werden mit einem 12- statt zuvor 18-kanaligen Controller kombiniert, der das NVMe-1.2-Protokoll und PCIe Gen3 x4 unterstützt. Die DC P4500 soll eine sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 3,29 und 1,89 GByte pro Sekunde sowie bis zu 710.000/67.000 Input-/Output-Operationen pro Sekunde erreichen. Für die DC P4600 nennt Intel bis zu 3,28 sowie 2,1 GByte pro Sekunde und 703.000/257.000 IOPS. Diese Werte liegen trotz recht langsamem TLC-Flash höher als bei der P3000-Reihe.

  • Rendering einer DC P4000 (Bild: Intel)
  • Rendering einer DC P4600 (Bild: Intel)
Rendering einer DC P4000 (Bild: Intel)

Die Leistungsaufnahme der DC P4500 beträgt unter Last 10,8 bis 18,3 Watt und bei der DC P4600 sollen es 9,9 bis 20,7 Watt sein. Die Haltbarkeit des kleineren Modells gibt Intel mit 0,7 DWPD (Drive Writes per Day) an, was über dem P3500-Vorgänger mit 0,3 DWPD liegt. Die größere DC P4600 schafft 2,9 DWPD und damit einen Hauch weniger als die DC P3600 bei gleicher Kapazität. Die Garantie der DC-P4000-Familie liegt bei fünf Jahren, Preise liegen nicht vor.

Parallel zur Veröffentlichung der DC P4600/4500 hat Intel angekündigt, die Fab 68 im chinesischen Dalian aufzurüsten, um mehr TLC-Flash produzieren und so den steigenden Bedarf befriedigen zu können. Intel hatte das Halbleiterwerk 2015 für 5,5 Milliarden US-Dollar auf die 3D-Fertigung umgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Ach 04. Mai 2017

Mit Ram hat das zwar nichts zu tun(Flash ist kein elektrischer, sondern ein Phase Change...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /