Abo
  • Services:
Anzeige
Googles VR-Headset Daydream View
Googles VR-Headset Daydream View (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Daydream View: Googles neues VR-Headset erscheint am 10. November 2016

Googles VR-Headset Daydream View
Googles VR-Headset Daydream View (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit Daydream View hat Google ein eigenes Headset vorgestellt, mit dem sich VR-Inhalte auf einem kompatiblen Smartphone anschauen lassen. Ab dem 10. November 2016 wird das Gerät verkauft - in Deutschland kostet es 70 Euro.

Ab dem 10. November 2016 kann Googles neues VR-Headset Daydream View in Deutschland gekauft werden. Für 70 Euro wird der stoffüberzogene Smartphone-Halter direkt bei Google und über die Telekom erhältlich sein. Das hat der Hersteller in einem Blogbeitrag angekündigt.

Anzeige

Deutschland gehört zu einem von zunächst nur fünf Ländern, in denen Daydream View in den Handel kommt. Die anderen Länder sind die USA, Kanada, Großbritannien und Australien.

  • Daydream View (Bild: Google)
  • Daydream View (Bild: Google)
  • Daydream View (Bild: Google)
  • Daydream View (Bild: Google)
  • Daydream View (Bild: Google)
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them (Bild: Google)
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them (Bild: Google)
  • Star Chart (Bild: Google)
  • Gun Jack 2 (Bild: Google)
  • Hulu (Bild: Google)
  • Street View (Bild: Google)
  • Sheep View (Bild: Google)
  • App des Natural History Museum (Bild: Google)
  • App des Natural History Museum (Bild: Google)
  • App des Natural History Museum (Bild: Google)
Daydream View (Bild: Google)

Das Daydream View weist selbst keine Hardware auf, sondern setzt auf die des einzuschiebenden Smartphones. Das gleiche Prinzip hatte Google mit seiner ersten VR-Plattform Cardboard genutzt. Anders als bei Cardboard ist der Daydream-Betrachter aber nicht nur aus Pappe, sondern aus mit Stoff überzogenem Kunststoff.

Steuerung per Controller

Daydream View dient nur als Halter für das Smartphone, eine Verbindung zum Smartphone gibt es nicht. Anders ist das beim mitgelieferten Controller: Dieser ist drahtlos mit dem Smartphone verbunden und steuert die VR-Anwendungen.

Mit Daydream erweitert Google sein bisheriges VR-Angebot. Zu den ersten Apps gehört eine, in welcher der Spieler die Welt von Harry Potter erkundet - genauer ein paar Szenen aus dem Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind".

Weitere Apps sind Star Chart, eine interaktive Karte des Weltalls mit diversen Planeten, und der Space-Shooter Gun Jack, der im Eve-Universum spielt. Hinzu kommen Netflix, HBO und Hulu plus Googles eigene Apps - namentlich Photos, Movies, Street View und Youtube (360-Grad-Videos).


eye home zur Startseite
4Real 07. Nov 2016

Wow Google gibt in letzter Zeit wirklich Vollgas. Vor kurzem das Pixel phone und jetzt...

pan_kisiel 06. Nov 2016

Ich würde auch gern mein Note 4 dafür nutzen. Cardboard ist ja echt nur kurz für zwischen...

quantummongo 03. Nov 2016

Also grundsätzlich finde ich es super wenn langsam der Content für VR wächst. Aber bitte...

Dwalinn 02. Nov 2016

Cardboard war sicherlich nicht jedermanns Sache aufgrund der Verarbeitung. Aber es gab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. über JobLeads GmbH, Dortmund
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. über Heidi Steinberger Human Resource Service, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

  1. Re: säfte sind nicht gesund

    berritorre | 03:13

  2. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen...

    MINTiKi | 02:32

  3. Re: Nachfrage bestimmt Angebot!

    Lemo | 02:20

  4. Forentrolle überall

    Lemo | 02:19

  5. Re: Nein nein und nochmals Nein

    Lemo | 02:17


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel