Abo
  • Services:
Anzeige
Der Daydream-Betrachter View im Einsatz
Der Daydream-Betrachter View im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Der Daydream-View-Betrachter kostet bei Google und bei der Telekom 70 Euro. Der Bluetooth-Controller ist im Preis mit inbegriffen. Um Daydream nutzen zu können, benötigen Käufer des View-Headsets ein Smartphone, auf dem die Daydream-App läuft. Ganz sicher funktioniert das auf einem Gerät mit dem Daydream-Ready-Zertifikat.

  • Der VR-Betrachter Daydream View mit eingelegtem Pixel XL und dem Controller (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Controller des Daydream View ermöglicht es, bequem durch Menüs und Apps zu navigieren und Spiele zu spielen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartphone wird vorne in den Daydream-Betrachter eingelegt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Linsen des Daydream View sind nicht einstellbar - wir konnten den Betrachter aber auch bequem mit Brille nutzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Klappe wird mit einem Gummiband gehalten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartphone - hier ein Pixel XL - wird vor die Linsen geklemmt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der View-Betrachter bietet eine Halterung, ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... in der der Controller verstaut werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das weiche Material der Augenmuschel kann herausgenommen werden, um es zu reinigen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der View-Betrachter bietet eine Halterung, ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Daydream hat trotz einiger Schwächen im Test überzeugen können - für 70 Euro bekommt man keine bessere Virtual-Reality-Erfahrung geboten. Das liegt zum großen Teil an dem Controller, der auch ohne externe Kamera erkannt wird, und am zuverlässigen Head-Tracking. Dadurch lässt sich bequem durch die Menüs und Apps navigieren, zudem ermöglicht der Controller ein Spielerlebnis, das wir dem preiswerten System nicht zugetraut hätten.

Ganz fehlerfrei ist die Technologie allerdings nicht: Wir müssen regelmäßig den Controller neu ausrichten. Außerdem flimmert das Bild bei einigen Apps stellenweise. Der Daydream View ist für uns von der Konstruktion her nicht komplett durchdacht, das Befestigungsband ist zu hoch angebracht.

Anzeige

Unsere Schlussfolgerung, dass Daydream die beste günstige VR-Umgebung bietet, basiert natürlich auf der Prämisse, dass sich das System bei den kommenden Android-Smartphones im Topbereich durchsetzen wird. Ein gutes Smartphone benötigt der Nutzer auf jeden Fall - Cardboard hingegen lässt sich auch mit einem schwächeren Gerät nutzen. Unklar ist zu diesem Zeitpunkt noch, inwieweit Besitzer älterer Smartphones Daydream nutzen können.

Sollte Daydream exklusiv unter Android 7.0 nutzbar sein, dürfte die Plattform den meisten Nutzern erst einmal nicht viel bringen. Momentan hat die aktuelle Version von Googles Betriebssystem einen Marktanteil von nur 0,3 Prozent. Daydream gefällt uns zweifelsfrei sehr gut und ist der günstigste Einstieg in höherwertigere VR; das hängt aber stark von der Verfügbarkeit der Plattform ab - und ob der Nutzer bereits ein entsprechendes Smartphone besitzt.

 Zum Daydream-Start etwas Kultur

eye home zur Startseite
Dwalinn 14. Nov 2016

Man darf das ganze nicht zu eng sehen. Ich finde Smartphone VR ganz okay, Für ne Runde...

Hotohori 11. Nov 2016

Das GearVR ist auch nicht teurer geworden, im Gegenteil, sogar billiger. ;)

Hotohori 11. Nov 2016

Ja, und deswegen muss der Controller auch nicht ständig zentriert werden. ;)

Hotohori 11. Nov 2016

Wer generell meint mit Smartphones vernünftiges VR zu kriegen ist nicht mehr zu helfen...

gan 11. Nov 2016

Dazu hätte Google einfach auf die rückseitige vollständige Abdeckung des Smartphones...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  2. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  3. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  4. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  5. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  6. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  7. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  8. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  9. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten

  10. Makeblock Airblock im Test

    Es regnet Drohnenmodule



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: Ich benutze zwar kein Android

    nachgefragt | 16:51

  2. Re: uuuuund noch ein Streaming-Dings.

    mnementh | 16:51

  3. Benötigt Thunderbolt 3 beide High Speed Lanes?

    Graveangel | 16:50

  4. Re: Erster Eindruck..

    der_wahre_hannes | 16:49

  5. Re: Comdirect ist ganz nice

    norinofu | 16:46


  1. 16:53

  2. 16:22

  3. 14:53

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:51

  7. 13:34

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel