Abo
  • Services:
Anzeige
Day Z
Day Z (Bild: Bohemia Interactive)

Day Z: Feuer und Physik für Untote

Das nächste große Update für Day Z soll unter anderem Feuerstellen und deutlich verbesserte Bewegungsanimationen bieten. Auch am grundlegenden Austausch zwischen Client und Server arbeiten die Entwickler derzeit.

Anzeige

Chefentwickler Dean Hall und sein Team bei Bohemia Interactive bereiten das nächste große Update für Day Z vor, das noch im April 2014 erscheinen soll. Es soll laut offiziellem Blog unter anderem Feuerstellen bringen. Das ist mehr als nur ein optisches Gimmick: Der Spieler soll die Lagerfeuer überall anlegen und dann brennbare Dinge daran entzünden können, die sich wiederum als Waffe im Kampf gegen Zombies einsetzen lassen.

Außerdem arbeitet Bohemia Interactive am Physiksystem. Dabei geht es um das Werfen von Gegenständen, aber auch das Abschießen von Pfeilen per Bogen. Laut den Entwicklern wird es im kommenden Update vermutlich noch keine Ragdoll-Animationen geben. Dafür sollen zahlreiche andere Bewegungen aufwendiger sein. Das Team habe einige Zeit im Motion-Capture-Studio verbracht, um neue Daten etwa für das Abfeuern und Nachladen von Waffen zu erfassen, so die Entwickler.

Auch die grundlegende Kommunikation von Server und Client werde momentan überarbeitet. Derzeit sei es so, dass die beiden sich gegenseitig mit ihren Nachrichten überschütten - um sicherzugehen, dass überhaupt etwas ankomme. Das sei vermutlich auch die Hauptursache, dass Multiplayerpartien mit mehr als 100 Teilnehmern derzeit nicht richtig funktionieren würden. In den kommenden Tagen soll die überarbeitete Software auf dem experimentellen Server ausprobiert werden, damit sie dann Teil des April-Updates werden kann.

Dean Hall hatte das in einer Sandbox-Welt angesiedelte Zombie-Actionspiel Day Z zuerst weitgehend allein als Tech-Demo für Arma 2 entwickelt. Seit Ende 2013 ist die erste alleine lauffähige Alphaversion über Steam erhältlich. Obwohl das Spiel immer noch weit von der Fertigstellung entfernt ist, wurden innerhalb des ersten Monats nach Angaben der Entwickler über eine Million Exemplare verkauft.


eye home zur Startseite
MrReset 09. Apr 2014

Schade, dann werd ich wohl beim MOD bleiben müssen. Ist STEAM drin, bin ich raus...

N17 08. Apr 2014

Das Problem ist dass es dadurch gefördert wird den Char ohne viel Konkurrenz auf Server A...

TheDelta 07. Apr 2014

Naja ich zocke grad noch gern Breaking Point, ArmA 3 Zombie Mod. Läuft besser, sieht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 9,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Gromran | 22:45

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    widdermann | 22:44

  3. Re: Bits und Byte

    Sammie | 22:43

  4. Re: Wozu?

    scroogie | 22:37

  5. Re: Bedenkliche Entwicklung

    violator | 22:33


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel