Abo
  • Services:

Dawnguard: Sony hilft bei Skyrim mit internem Entwicklerteam

Die Skyrim-Erweiterung Dawnguard ist bislang wegen technischer Probleme nicht für die Playstation 3 verfügbar. Jetzt hat sich Sony geäußert und mitgeteilt, dass man Bethesda mit einem großen Team eigener Entwickler unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
The Elder Scrolls 5: Skyrim - Dawnguard
The Elder Scrolls 5: Skyrim - Dawnguard (Bild: Bethesda Softworks)

"Wir haben ein großes, breit aufgestelltes Entwicklerteam, das eng mit Bethesda - und allen anderen Partnern - zusammenarbeitet, um die anstehenden Probleme zu lösen", äußert sich Adam Boye im Gespräch mit Kotaku.com über die Probleme bei der Umsetzung der Skyrim-Erweiterung Dawnguard für die Playstation 3. Boye ist bei Sony für die Zusammenarbeit mit Drittentwicklern verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wo genau das Problem bei der Umsetzung von Dawnguard liegt, hat bislang keiner der Beteiligten gesagt - allerdings gilt der Speicher der PS3 als wahrscheinlichster Kandidat. Erst Ende August 2012 hatte sich Bethesda in seinem Forum zu Wort gemeldet und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Erweiterung bekanntgegeben.

Bereits Bethesda hat eingeräumt, nicht sicher zu sein, ob die Probleme von Dawnguard gelöst werden können. Auch Boye scheint davon nicht ganz überzeugt: "Ich kann nicht versprechen, dass es eine Lösung geben wird und keine Zeitangaben machen. Aber ich kann sagen, dass jeder von uns sein Bestes gibt, damit das Ding läuft." Unklar ist derzeit auch, ob die zweite The-Elder-Scrolls-5-Erweiterung Hearthfire wie geplant auch für die Playstation 3 auf den Markt kommt. Derzeit ist das Addon im Rahmen einer Exklusivvereinbarung mit Microsoft nur für die Xbox 360 verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Anonymer Nutzer 11. Sep 2012

Was hat MMU mit shared memory zutun? Ich würde mal vorsichtig behaupten das shared memory...

spambox 11. Sep 2012

Ich habe es einmal mit 55 und dann mit 24 gespielt. Beim 2. mal war es viel spannender. #sb


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /