Abo
  • Services:

David Hill: Wegbereiter des Retro-Thinkpads hört auf

Der Vice President of Design tritt zurück: David Hill, einer der Köpfe hinter den Thinkpads, bleibt Lenovo dennoch erhalten. Er hat die ikonischen Business-Notebooks maßgeblich geprägt und vor zwei Jahren die Frage nach einem Retro-Thinkpad gestellt. Das mittlerweile angekündigte Sondermodell erscheint noch 2017.

Artikel veröffentlicht am ,
David Hill mit Thinkpad
David Hill mit Thinkpad (Bild: Lenovo)

David Hill hat bekannt gegeben, zum 30. Juni 2017 von seinem Posten als Vice President of Design zurückzutreten. Er arbeitet seit 1985 für IBM und wechselte im Zuge der Übernahme im Mai 2005 zu Lenovo. Seit 22 Jahren verantwortete Hill dort das Design der traditionsreichen Thinkpads, aber auch das anderer Systeme vom Supercomputer bis hin zu USB-Sticks.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. BWI GmbH, Regen

Das ursprüngliche Aussehen der Thinkpads mit schwarzem Gehäuse und dem ikonische rotem Trackpoint stammt jedoch von Richard Sapper. Der Deutsche hatte es 1992 entworfen und war noch 2012 am Design des Thinkpad X1 Carbon von 2013 beteiligt, Lenovos erstem Ultrabook aus der X-Reihe.

  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
  • Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)
Retro-Thinkpad; das finale Gerät kann anders aussehen (Bild: Lenovo)

Vor fast genau zwei Jahren stellte David Hill in einem Blog-Eintrag die Frage nach einem Retro-Thinkpad: Interessieren sich genügend Leute für ein Modell im klassischen Design mit aktueller Hardware? Die Antwort lautete offenbar Ja, denn quasi als Abschiedsgeschenk kündigte der Vice President of Design auf Lenovos Hausmesse Transform an, dass es ein Sondermodell zum 25. Jubiläum des Thinkpads geben wird - also im Oktober 2017.

Was das Retro-Thinkpad ausmachen könnte

Heutige Geräte wie das aktuelle Thinkpad X1 Carbon weisen eine Chiclet-Tastatur mit sechs Reihen auf, bei früheren Thinkpads waren es sieben ohne Abstände zwischen den Tasten, dafür inklusive Lautstärke-Buttons und blauer Eingabetaste. Und statt einer mehrstufigen Hintergrundbeleuchtung gab es damals die Think-Light genannten LEDs im oberen Rand des Display-Rahmens. Das Experiment, auf die drei dedizierten Maustasten des Trackpoints zu verzichten, hat Lenovo abseits weniger Geräte wie dem X1 Carbon v2 selten gewagt - die Rückmeldungen waren zu negativ.

David Hill wird Lenovo als Design-Berater erhalten bleiben, sein persönlich ausgesuchter Nachfolger steht fest: Kollege Brian Leonard war viele Jahre ein Design Director bei Dell und ist seit Januar 2016 als Executive Director of Think and Strategic Design bei Lenovo angestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 499€

gaelic 02. Jul 2017

Das hatten meines wissens alle $40er Thinkpads. Schauderhaft. Aber man konnte und kann...

peter_pan 02. Jul 2017

Wenn es wirklich wie in den Mockups aussieht: Mein X200 hätte endlich den erhofften...

Wortschütze 30. Jun 2017

und dachte, er müsste MacBooks nachäffen...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /