Abo
  • Services:
Anzeige
David Cameron auf der Cebit 2014
David Cameron auf der Cebit 2014 (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

David Cameron: Großbritannien und Deutschland arbeiten bei 5G zusammen

David Cameron auf der Cebit 2014
David Cameron auf der Cebit 2014 (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Cameron hat eine enge Kooperation von Großbritannien und Deutschland beim Mobilfunk der 5. Generation vorgestellt. Daran sind drei Universitäten beteiligt.

Premier David Cameron hat am Sonntag auf der Cebit angekündigt, dass Deutschland und Großbritannien bei der Entwicklung des Mobilfunks der 5. Generation zusammenarbeiten werden.

Anzeige

"Wir wollen die digitalste Nation im G8 werden. Wir wollen die Stärken nehmen und zusammenarbeiten", sagte er an die deutsche Regierung gerichtet. Cameron: "Mit 4G ist es möglich, einen 800-MByte-Film in 40 Sekunden herunterzuladen. Mit 5G: Man braucht nur noch 1 Sekunde. Das ist ein hochgestecktes Ziel, das ist es, was die Forscher überall anstreben."

Huawei erklärte im August 2013, bis zum Jahr 2020 Mobilfunk der fünften Generation mit einer Datenübertragungsrate von 10 GBit/s bieten zu können.

Großbritannien ist das Partnerland der Cebit 2014. Cameron kündigte bei 5G eine neue Kooperation zwischen der Universität Dresden, dem Kings College in London und der University of Surrey an. "Drei führende Universitäten, die an einer neuen Technologie Hand in Hand arbeiten." Weitere Felder der Zusammenarbeit mit Deutschland seien die schnelle Abschaffung der Roaminggebühren in der EU und das Internet der Dinge.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bedankte sich für die Offerte, "enger zusammenzuarbeiten - sei es im Bereich der Forschung, sei es im Bereich der Startups, sei es im Bereich der Verschmelzung von Industrieproduktion klassischer Art mit der Internetwelt."

Cameron habe neulich gesagt, "wir müssten offener sein, wir müssten flexibler sein und wir müssten wettbewerbsfähiger sein. Er hat damit Europa gemeint", sagte Merkel. Dies sei ein gutes Motto für die diesjährige Cebit.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 10. Mär 2014

Mit echten Verbrechern hatte ich nie Probleme :p

Rolf Schreiter 10. Mär 2014

Ich glaube, Du hast das mit der Teilung der Zelle falsch verstanden. Dabei hatte ich Dir...

Rolf Schreiter 10. Mär 2014

Du hast mich, und auch den anderen, nicht richtig verstanden. Natürlich teilen sich die...

plutoniumsulfat 10. Mär 2014

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit
  3. Lidl Digital, Leingarten
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Honor 9 Lite im Test: Gutes Smartphone mit zwei Frontkameras für 230 Euro
Honor 9 Lite im Test
Gutes Smartphone mit zwei Frontkameras für 230 Euro
  1. Android 8.0 Oreo für Honor 8 Pro und Honor 9 ist fertig
  2. Smartphone Honor 6C Pro wird zeitweise günstiger
  3. Honor View 10 Honors neues Topsmartphone kostet 500 Euro

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    m8Flo | 03:42

  2. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    baldur | 02:35

  3. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  4. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    JackIsBlack | 02:16


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel