Abo
  • Services:
Anzeige
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano.
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Dave Airlie: Linux-Hacker bauen freien Vulkan-Treiber für AMD-Chips

Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano.
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zwei Linux-Grafikentwickler haben einen funktionsfähigen Prototypen eines Vulkan-Treibers für AMD-Chips vorgestellt. Sie haben die Arbeit einfach selbst übernommen, da der offizielle Treiber von AMD noch nicht frei verfügbar ist.

Im vergangenen Herbst kündigten die Linux-Treiberentwickler von AMD an, dass der Vulkan-Treiber des Herstellers künftig frei verfügbar sein solle. Zwar ist der Treiber bereits nutzbar, der Code dafür steht aber noch nicht bereit. Deshalb haben nun zwei Hacker einfach selbst einen freien Vulkan-Treiber für AMD-Chips erstellt.

Anzeige

Das berichtet der an den Arbeiten beteiligte Dave Airlie, der den Treiber gemeinsam mit Bas Nieuwenhuizen entwickelt hat, in seinem Blog. Der Code sei inzwischen so weit fortgeschritten, dass dieser der Community präsentiert werden könne. Die Community soll sich künftig an den Arbeiten beteiligen. Einen großen Funktionsumfang hat der Treiber noch nicht.

Treiber bleibt wohl nur ein Experiment

Airlie schreibt dazu scherzhaft, dass es sich deshalb nicht wirklich um einen Vulkan-Treiber handele, sondern eher um einen Treiber, der einige Dreieck-Demos von Vulkan darstellen könne. Ebenso lasse sich ein Würfel darstellen sowie die Smoke-Tests der offiziellen Vulkan-Testsuite, so Airlie.

Bisher läuft der Treiber nur auf Tonga- und Fiji-Chips, die zu den Chips der Volcanic Islands gehören. Diese sollen zunächst der Fokus der Arbeiten sein. Airlie hofft, künftig auch Chips der Southern Islands und Sea Islands unterstützen zu können. Der Code basiert in einigen Teilen auf dem Vulkan-Treiber für Intel-GPUs unter Linux und findet sich zurzeit in einem Entwicklungszweig auf Github. Der Code bleibt wohl ein reines Experiment, Absichten, diesen im Hauptentwicklungszweig der Mesa-Bibliothek einzupflegen, hätten die Beteiligten derzeit nicht.


eye home zur Startseite
hackie 21. Jul 2016

1) Hacker ist nichts böses. Gemäss Wikipedia: Das Wort kommt hauptsächlich vom wilden auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Ratio GmbH, Eschborn
  2. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  4. über Nash direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  2. Konfigurator

    Tesla mit neuen Optionen für das Model 3

  3. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  4. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  5. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  6. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  7. Sonic Forces

    Offenbar aktuelle Version von Denuvo geknackt

  8. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  9. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  10. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  1. Warum baut die GEZ das nicht aus?

    Lore | 08:52

  2. Re: "die Fläche eines halben Fußballfeldes"

    M.P. | 08:50

  3. Re: Erst wollen sie

    KnutRider | 08:49

  4. Re: Verrechnet?

    III | 08:45

  5. Re: Die Ursache ist ....

    gaym0r | 08:43


  1. 08:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 07:18

  5. 18:19

  6. 17:43

  7. 17:38

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel