Abo
  • Services:
Anzeige
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano.
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Dave Airlie: Linux-Hacker bauen freien Vulkan-Treiber für AMD-Chips

Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano.
Der freie Linux-Vulkan-Treiber läuft auf Fiji-Chips wie in der Radeon R9 Nano. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zwei Linux-Grafikentwickler haben einen funktionsfähigen Prototypen eines Vulkan-Treibers für AMD-Chips vorgestellt. Sie haben die Arbeit einfach selbst übernommen, da der offizielle Treiber von AMD noch nicht frei verfügbar ist.

Im vergangenen Herbst kündigten die Linux-Treiberentwickler von AMD an, dass der Vulkan-Treiber des Herstellers künftig frei verfügbar sein solle. Zwar ist der Treiber bereits nutzbar, der Code dafür steht aber noch nicht bereit. Deshalb haben nun zwei Hacker einfach selbst einen freien Vulkan-Treiber für AMD-Chips erstellt.

Anzeige

Das berichtet der an den Arbeiten beteiligte Dave Airlie, der den Treiber gemeinsam mit Bas Nieuwenhuizen entwickelt hat, in seinem Blog. Der Code sei inzwischen so weit fortgeschritten, dass dieser der Community präsentiert werden könne. Die Community soll sich künftig an den Arbeiten beteiligen. Einen großen Funktionsumfang hat der Treiber noch nicht.

Treiber bleibt wohl nur ein Experiment

Airlie schreibt dazu scherzhaft, dass es sich deshalb nicht wirklich um einen Vulkan-Treiber handele, sondern eher um einen Treiber, der einige Dreieck-Demos von Vulkan darstellen könne. Ebenso lasse sich ein Würfel darstellen sowie die Smoke-Tests der offiziellen Vulkan-Testsuite, so Airlie.

Bisher läuft der Treiber nur auf Tonga- und Fiji-Chips, die zu den Chips der Volcanic Islands gehören. Diese sollen zunächst der Fokus der Arbeiten sein. Airlie hofft, künftig auch Chips der Southern Islands und Sea Islands unterstützen zu können. Der Code basiert in einigen Teilen auf dem Vulkan-Treiber für Intel-GPUs unter Linux und findet sich zurzeit in einem Entwicklungszweig auf Github. Der Code bleibt wohl ein reines Experiment, Absichten, diesen im Hauptentwicklungszweig der Mesa-Bibliothek einzupflegen, hätten die Beteiligten derzeit nicht.


eye home zur Startseite
hackie 21. Jul 2016

1) Hacker ist nichts böses. Gemäss Wikipedia: Das Wort kommt hauptsächlich vom wilden auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 337,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 14:14

  2. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    Shoopi | 14:14

  3. Re: 2022...

    bernd71 | 14:13

  4. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Azzuro | 14:13

  5. I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

    Magroll | 14:10


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel