Abo
  • Services:

Dav1d: Videolan-Community erstellt eigenen AV1-Decoder

Die Multimediaspezialisten der Open-Source-Communitys Videolan, VLC und FFmpeg erstellen einen eigenen Decoder für den freien AV1-Codec. Dieser ist schon jetzt in einigen Belangen besser als die Referenzimplementierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel.
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel. (Bild: Digital Nuisance/CC-BY-SA 2.0)

Seit knapp einem halben Jahr ist der freie Videocodec AV1 offiziell fertiggestellt, das heißt aber natürlich nicht, dass die Arbeit daran tatsächlich abgeschlossen ist. Denn zusätzlich zur Codec-Spezifikation braucht es noch produktiv einsetzbare En- und Decoder, um Videos mit AV1 auch zu erstellen und abzuspielen. Mit Dav1d startet nun die Videolan-Community gemeinsam mit den Codec-Spezialisten von FFmpeg die Arbeit an einem freien AV1-Decoder.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Das Projekt hat der VLC-Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf in seinem Blog angekündigt, Dav1d steht dabei als rekursives Akronym für Dav1d is an AV1 Decoder. Ziel des Projekts ist ein Decoder, der klein sein soll, außerdem so schnell wie möglich, plattformübergreifend, korrekte Threadunterstützung bietet sowie frei und tatsächlich Open Source ist.

Letzteres ist wohl eine Anspielung auf den Referenz-Decoder für AV1, den das Konsortium Alliance for Media (Aomedia) zur Verfügung stellt. Dieser steht zwar unter einer Open-Source-Lizenz, wird aber nicht von einer größeren Community entwickelt oder eingesetzt. Dav1d ist im Vergleich zur Referenz darüber hinaus sowohl in Bezug auf Codezeilen als auch Binärgröße schon jetzt deutlich kleiner und benötigt weniger Speicher. Unter Umständen ist Dav1d sogar schon schneller als die Referenzimplementierung.

Letzteres hebt Kempf besonders hervor, da der Decoder noch sehr wenige spezifische Optimierungen enthält, die typischerweise in Assembler umgesetzt werden. Der Code läuft bereits auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen der x86-Architektur sowie auf ARMv7 und ARMv8 auf den Betriebssystemen Windows, MacOS, Linux, Android und iOS. Anders als bei der Videolan-Community sehr häufig, nutzt Dav1d keine Copyleft-Lizenz, sondern eine freizügige BSD-Lizenz. Das soll eine möglichst große Verbreitung von Dav1d erreichen, damit sich der AV1-Codec in allen Bereichen gegen andere kommerzielle Konkurrenz durchsetzen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,75€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 5,99€
  4. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

registrierungen... 02. Okt 2018

Nein, Windows x64 https://imgur.com/a/EqND57N . Aaaah, mkv. Gut, hätte man wissen können...

Boereck 02. Okt 2018

Soweit mir bekannt, liefert C auch kein standardisiertes ABI, sondern es wird de-facto...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /