Dav1d: Videolan-Community erstellt eigenen AV1-Decoder

Die Multimediaspezialisten der Open-Source-Communitys Videolan, VLC und FFmpeg erstellen einen eigenen Decoder für den freien AV1-Codec. Dieser ist schon jetzt in einigen Belangen besser als die Referenzimplementierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel.
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel. (Bild: Digital Nuisance/CC-BY-SA 2.0)

Seit knapp einem halben Jahr ist der freie Videocodec AV1 offiziell fertiggestellt, das heißt aber natürlich nicht, dass die Arbeit daran tatsächlich abgeschlossen ist. Denn zusätzlich zur Codec-Spezifikation braucht es noch produktiv einsetzbare En- und Decoder, um Videos mit AV1 auch zu erstellen und abzuspielen. Mit Dav1d startet nun die Videolan-Community gemeinsam mit den Codec-Spezialisten von FFmpeg die Arbeit an einem freien AV1-Decoder.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker oder Naturwissenschaftlerin / Naturwissenschaftler (w/m/d) zur ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. IT Consultant (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Das Projekt hat der VLC-Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf in seinem Blog angekündigt, Dav1d steht dabei als rekursives Akronym für Dav1d is an AV1 Decoder. Ziel des Projekts ist ein Decoder, der klein sein soll, außerdem so schnell wie möglich, plattformübergreifend, korrekte Threadunterstützung bietet sowie frei und tatsächlich Open Source ist.

Letzteres ist wohl eine Anspielung auf den Referenz-Decoder für AV1, den das Konsortium Alliance for Media (Aomedia) zur Verfügung stellt. Dieser steht zwar unter einer Open-Source-Lizenz, wird aber nicht von einer größeren Community entwickelt oder eingesetzt. Dav1d ist im Vergleich zur Referenz darüber hinaus sowohl in Bezug auf Codezeilen als auch Binärgröße schon jetzt deutlich kleiner und benötigt weniger Speicher. Unter Umständen ist Dav1d sogar schon schneller als die Referenzimplementierung.

Letzteres hebt Kempf besonders hervor, da der Decoder noch sehr wenige spezifische Optimierungen enthält, die typischerweise in Assembler umgesetzt werden. Der Code läuft bereits auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen der x86-Architektur sowie auf ARMv7 und ARMv8 auf den Betriebssystemen Windows, MacOS, Linux, Android und iOS. Anders als bei der Videolan-Community sehr häufig, nutzt Dav1d keine Copyleft-Lizenz, sondern eine freizügige BSD-Lizenz. Das soll eine möglichst große Verbreitung von Dav1d erreichen, damit sich der AV1-Codec in allen Bereichen gegen andere kommerzielle Konkurrenz durchsetzen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /