Dav1d: Videolan-Community erstellt eigenen AV1-Decoder

Die Multimediaspezialisten der Open-Source-Communitys Videolan, VLC und FFmpeg erstellen einen eigenen Decoder für den freien AV1-Codec. Dieser ist schon jetzt in einigen Belangen besser als die Referenzimplementierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel.
Das Logo der Videolan-Community ist ein orangefarbener Leitkegel. (Bild: Digital Nuisance/CC-BY-SA 2.0)

Seit knapp einem halben Jahr ist der freie Videocodec AV1 offiziell fertiggestellt, das heißt aber natürlich nicht, dass die Arbeit daran tatsächlich abgeschlossen ist. Denn zusätzlich zur Codec-Spezifikation braucht es noch produktiv einsetzbare En- und Decoder, um Videos mit AV1 auch zu erstellen und abzuspielen. Mit Dav1d startet nun die Videolan-Community gemeinsam mit den Codec-Spezialisten von FFmpeg die Arbeit an einem freien AV1-Decoder.

Das Projekt hat der VLC-Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf in seinem Blog angekündigt, Dav1d steht dabei als rekursives Akronym für Dav1d is an AV1 Decoder. Ziel des Projekts ist ein Decoder, der klein sein soll, außerdem so schnell wie möglich, plattformübergreifend, korrekte Threadunterstützung bietet sowie frei und tatsächlich Open Source ist.

Letzteres ist wohl eine Anspielung auf den Referenz-Decoder für AV1, den das Konsortium Alliance for Media (Aomedia) zur Verfügung stellt. Dieser steht zwar unter einer Open-Source-Lizenz, wird aber nicht von einer größeren Community entwickelt oder eingesetzt. Dav1d ist im Vergleich zur Referenz darüber hinaus sowohl in Bezug auf Codezeilen als auch Binärgröße schon jetzt deutlich kleiner und benötigt weniger Speicher. Unter Umständen ist Dav1d sogar schon schneller als die Referenzimplementierung.

Letzteres hebt Kempf besonders hervor, da der Decoder noch sehr wenige spezifische Optimierungen enthält, die typischerweise in Assembler umgesetzt werden. Der Code läuft bereits auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen der x86-Architektur sowie auf ARMv7 und ARMv8 auf den Betriebssystemen Windows, MacOS, Linux, Android und iOS. Anders als bei der Videolan-Community sehr häufig, nutzt Dav1d keine Copyleft-Lizenz, sondern eine freizügige BSD-Lizenz. Das soll eine möglichst große Verbreitung von Dav1d erreichen, damit sich der AV1-Codec in allen Bereichen gegen andere kommerzielle Konkurrenz durchsetzen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


registrierungen... 02. Okt 2018

Nein, Windows x64 https://imgur.com/a/EqND57N . Aaaah, mkv. Gut, hätte man wissen können...

Boereck 02. Okt 2018

Soweit mir bekannt, liefert C auch kein standardisiertes ABI, sondern es wird de-facto...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /