Abo
  • IT-Karriere:

Dav1d: Freier AV1-Decoder schafft fast überall flüssiges Full-HD

Die Videolan-Community arbeitet mit Dav1d an einem freien Decoder für den freien Videocodec AV1. Mit der aktuellen Version 0.2 schafft der Decoder die Darstellung eines Full-HD-Videos je nach Plattform mit 30 oder gar 60 FPS.

Artikel veröffentlicht am ,
Dav1d wird von der Videolan-Community erstellt.
Dav1d wird von der Videolan-Community erstellt. (Bild: Public Domain)

Die Open-Source-Multimediaspezialisten der Videolan-Community haben Version 0.2 ihres freien AV1-Decoders mit dem Namen Dav1d veröffentlicht. Die wichtigsten Arbeiten an dieser Version betreffen Verbesserungen für die Beschleunigung einiger älterer Rechner sowie vor allem von Smartphones. Dem erklärten Ziel, einen möglichst schnellen Decoder für den freien Videocodec AV1 zu erstellen, ist das Projekt damit einen wichtigen Schritt nähergerückt.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

So hat das Team laut der Ankündigung viele wichtige Funktionen, die zuvor in der Programmiersprache C geschrieben wurden, in manuell erzeugtem Assembler-Code für die SSSE3- oder NEON-Befehlssätzen erstellt. Das habe zu Leistungsverbesserungen einzelner Funktionen um bis zu Faktor 20 geführt. Die Neon-Befehle für ARM-Chips sind für das Team vor allem deshalb von Bedeutung, weil dies zum Beschleunigen des Decoders auf Smartphones genutzt wird.

Der Ankündigung zufolge ermöglicht Dav1d auf Qualcomms Snapdragon 835 die Wiedergabe von Videos in Full-HD-Auflösung bei 60 FPS. Das bezieht sich auf die Multi-Thread-Leistung. Bei älteren und günstigeren 32-Bit-Chips der ARMv7-Architektur sollte der Decoder immerhin noch ein Video in Full-HD-Auflösung bei 30 FPS darstellen können, wenn zwei Kerne zur Verfügung stehen, was für die meisten Smartphones gelten sollte.

Auch x86 wird schneller

Die ebenfalls umgesetzte Unterstützung für SSSE3 ist für das Team wichtig, weil nahezu alle x86-Chips, die derzeit noch von Nutzern verwendet werden, diesen Befehlssatz zum Beschleunigen verwenden. Die neueren AVX2-Befehle stehen erst seit Intels Haswell oder AMDs Excavator in den CPUs der Hersteller bereit. Auch hier gibt sich das Team zuversichtlich, dass nahezu jedes Gerät ein Video in Full-HD-Auflösung bei 30 FPS darstellen kann.

Die nun mit der Version 0.2 von Dav1d erreichten Kennzahlen sind für das Team ein wichtiger Meilenstein, weil der Decoder nun die üblichen Videos für die meisten Endnutzer darstellen kann. Die Arbeiten sind damit natürlich noch nicht abgeschlossen. So seien noch nicht alle notwendigen Funktionen von C in die Assembler-Befehlssätze zum Beschleunigen überführt worden, was aber noch folgen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 6,50€
  2. 19,95€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

Bonita.M 07. Mär 2019

Dann guck dir das mal genauer an, Du Pfeife. Die Compiler die automatisch vektorisieren...

Bonita.M 06. Mär 2019

Da erwartest zu viel. Automatische Vektorisierung von Code funktioniert nur wenn man dem...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /