Abo
  • Services:

Dav1d: Freier AV1-Decoder schafft fast überall flüssiges Full-HD

Die Videolan-Community arbeitet mit Dav1d an einem freien Decoder für den freien Videocodec AV1. Mit der aktuellen Version 0.2 schafft der Decoder die Darstellung eines Full-HD-Videos je nach Plattform mit 30 oder gar 60 FPS.

Artikel veröffentlicht am ,
Dav1d wird von der Videolan-Community erstellt.
Dav1d wird von der Videolan-Community erstellt. (Bild: Public Domain)

Die Open-Source-Multimediaspezialisten der Videolan-Community haben Version 0.2 ihres freien AV1-Decoders mit dem Namen Dav1d veröffentlicht. Die wichtigsten Arbeiten an dieser Version betreffen Verbesserungen für die Beschleunigung einiger älterer Rechner sowie vor allem von Smartphones. Dem erklärten Ziel, einen möglichst schnellen Decoder für den freien Videocodec AV1 zu erstellen, ist das Projekt damit einen wichtigen Schritt nähergerückt.

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

So hat das Team laut der Ankündigung viele wichtige Funktionen, die zuvor in der Programmiersprache C geschrieben wurden, in manuell erzeugtem Assembler-Code für die SSSE3- oder NEON-Befehlssätzen erstellt. Das habe zu Leistungsverbesserungen einzelner Funktionen um bis zu Faktor 20 geführt. Die Neon-Befehle für ARM-Chips sind für das Team vor allem deshalb von Bedeutung, weil dies zum Beschleunigen des Decoders auf Smartphones genutzt wird.

Der Ankündigung zufolge ermöglicht Dav1d auf Qualcomms Snapdragon 835 die Wiedergabe von Videos in Full-HD-Auflösung bei 60 FPS. Das bezieht sich auf die Multi-Thread-Leistung. Bei älteren und günstigeren 32-Bit-Chips der ARMv7-Architektur sollte der Decoder immerhin noch ein Video in Full-HD-Auflösung bei 30 FPS darstellen können, wenn zwei Kerne zur Verfügung stehen, was für die meisten Smartphones gelten sollte.

Auch x86 wird schneller

Die ebenfalls umgesetzte Unterstützung für SSSE3 ist für das Team wichtig, weil nahezu alle x86-Chips, die derzeit noch von Nutzern verwendet werden, diesen Befehlssatz zum Beschleunigen verwenden. Die neueren AVX2-Befehle stehen erst seit Intels Haswell oder AMDs Excavator in den CPUs der Hersteller bereit. Auch hier gibt sich das Team zuversichtlich, dass nahezu jedes Gerät ein Video in Full-HD-Auflösung bei 30 FPS darstellen kann.

Die nun mit der Version 0.2 von Dav1d erreichten Kennzahlen sind für das Team ein wichtiger Meilenstein, weil der Decoder nun die üblichen Videos für die meisten Endnutzer darstellen kann. Die Arbeiten sind damit natürlich noch nicht abgeschlossen. So seien noch nicht alle notwendigen Funktionen von C in die Assembler-Befehlssätze zum Beschleunigen überführt worden, was aber noch folgen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 211,71€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)

Bonita.M 07. Mär 2019 / Themenstart

Dann guck dir das mal genauer an, Du Pfeife. Die Compiler die automatisch vektorisieren...

Bonita.M 06. Mär 2019 / Themenstart

Da erwartest zu viel. Automatische Vektorisierung von Code funktioniert nur wenn man dem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /