Ein solches Mähroboter-Ende ist selten, kommt aber vor

Lange Freude hatten wir aber nicht an dem Wiper Blitz 2.0. Im August 2020 drehten die Räder sich auf einer Seite nicht mehr. Der Roboter fuhr immer im Kreis. Die Experten des namhaften Fachhändlers Rumsauer stellten fest: Der Antriebsmotor war kaputt und das Chassis beschädigt. Wie das nach zur rund zwei Jahren vorsichtiger Nutzung passieren konnte, blieb unklar.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
Detailsuche

Die Reparatur kostete inklusive Arbeitslohn und Versand rund 500 Euro. Damit waren wir schon bei 1.500 Euro Kosten für die Digitalisierung des Gartens. Doch auch das war nicht genug, denn knapp ein Jahr später beendete eine vor Ort ansässige Rabenkrähe das Leben des Wiper: durch den Abwurf einer Walnuss. Die Nuss verfing sich während des Mähens im Schneidwerk des Wiper, obwohl wir zuvor geschaut hatten, ob es Hindernisse gibt.

Diesmal probierten wir einen anderen Dienstleister. Boremo aus Österreich verlangte 69 Euro für den Kostenvoranschlag einer Reparatur, was bei Beauftragung verrechnet werde. Doch das Ergebnis war niederschmetternd: Die Nuss hatte einen Totalschaden verursacht. Kaputt war - ausdrücklich durch die Nuss - das Motherboard L60 im Wert von 349 Euro und der Schnittmotor mit einem Lagerschaden, erklärte Boremo. Kosten: 199 Euro.

Reparaturkosten bei 995 Euro

Auch der rechte Radmotor hatte nun ein "schwergängiges Lager", dessen Austausch für 189 Euro "dringend empfohlen" wurde. Dazu kam ein neuer Haarriss im Chassis, das neu 99 Euro kosten sollte - und ein Arbeitslohn von 159 Euro. "Insgesamt würden sich die Reparaturkosten auf 995 Euro belaufen", erklärte uns Boremo. Beim Neukauf eines anderen Gerätes wurde immerhin ein Rabatt in Höhe von 69 Euro angeboten.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

"Die Statistik sagt: Rasenroboter haben eine höhere Ausfallquote als traditionelle Mäher, aber eine niedrigere als beispielsweise die KfZ-Branche. Die Technik ist ausgereift, kann jedoch manche Dinge schlicht noch nicht realisieren", erklärte Christian Rumsauer, Vertriebstechniker für Mähroboter bei der Firma Hans Rumsauer, Golem.de auf Anfrage. Beispielsweise beherrsche der Mäher nicht die sichere Unterscheidung zwischen feuchtem Rindenmulch und Rasen.

"Ich persönlich halte den Fall, so ärgerlich die Konstellation ist, für sehr außergewöhnlich. Dass sich eine Walnuss derart im Mähwerk verklemmt, dass diese massiven Schäden - Mainboard, Mähmotor, eventuell auch der Chassischaden - auftreten, ist mir bisher nicht zu Ohren gekommen", sagte Rumsauer. Dass sich generell irgendwelche Gegenstände mit derart negativen Folgen im Mähwerk verfangen, sei nach Statistik des Unternehmens sehr selten, komme aber vor.

Alles also nur besonderes Pech? Dafür spricht, dass auf dem Nachbargrundstück zu unserem Testgelände ein Mähroboter mit Begrenzungsdraht seit zwei Jahren ohne Probleme läuft. Doch ob das auch in Zukunft so bleiben wird?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Dauertest: Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Bazara_Net 18. Sep 2021 / Themenstart

holen Sie sich Tiere und weiden in Ihrem Garten! Die wahre gleichmäßige Ernährung der...

Bazara_Net 18. Sep 2021 / Themenstart

Zusatz. Ansonsten ist es sehr unsicher, sowohl für Rasenmäher als auch für den Menschen...

Bazara_Net 18. Sep 2021 / Themenstart

Wie sind die Menschen faul geworden, dass sie in ihrem Haus leben wollen, aber sie wollen...

Bazara_Net 18. Sep 2021 / Themenstart

ich verstehe Sie nicht. Warum Menschen glauben, wenn sie sich mit Ökologie beschäftigen...

Bazara_Net 18. Sep 2021 / Themenstart

Und für Sie ist es schwierig, den Rasen zu besetzen? für mich ist es nur eine Art...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /