Abo
  • Services:

Dating: Parship muss hohe Nachforderung an Exnutzer zurückzahlen

Parship muss einem ehemaligen Kunden 336 Euro zurückzahlen, hat ein Gericht in Hamburg entschieden. Die Dating-Plattform will aber weiter vor dem Oberlandesgericht Hamburg um ihre Forderungen an Kunden streiten, die den Vertrag kündigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Parship: Exkunde bekommt Geld zurück.
Parship: Exkunde bekommt Geld zurück. (Bild: Parship/Screenshoot: Golem.de)

Wer bei Parship seinen Vertrag fristgerecht widerruft, muss trotzdem einen Wertersatz zahlen. Gegen diese Praxis hat das Amtsgericht Hamburg in einem Versäumnisurteil entschieden, gab die Verbraucherzentrale Hamburg am 7. Mai 2015 bekannt. Das Amtsgericht hat die Online-Partnervermittler zur Rückzahlung verurteilt und einem ehemaligen Kunden 336 Euro zugesprochen (Aktenzeichen: 49 C 607/14).

Stellenmarkt
  1. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Das Urteil wurde im Januar 2015 gefällt und jetzt veröffentlicht. Das Versäumnisurteil erging, weil Parship nicht zum Verhandlungstermin erschien.

Parship-Sprecherin Vitesse Hoepfner sagte Golem.de: "Dies stellt jedoch nicht in Frage, dass wir grundsätzlich einen Wertersatz für die Nutzung unserer Dienstleistung erheben dürfen." Eine laufzeitbezogene Berechnung des Wertersatzes, wie sie von der Verbraucherzentrale Hamburg gefordert wird, würde all jene begünstigen, die massenhaft E-Mails versenden, um binnen kürzester Zeit viele Kontakte zu entwickeln, kommentierte Hoepfner im vergangenen Jahr.

Parship hat Berufung eingelegt

Das Landgericht Hamburg hatte im Juni 2014 auf Klage der Verbraucherzentrale dem Unternehmen untersagt, Kunden, die ihren Vertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen haben, überzogene Kosten zu berechnen. Hoepfner: "Gegen dieses Urteil hat Parship aber Berufung eingelegt, so dass es nicht rechtskräftig wurde. Die Rechtslage bleibt damit bis zur Entscheidung der nächsten Instanz, dem Oberlandesgericht Hamburg, unverändert."

Julia Rehberg, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg, sagte: "Das Urteil des Amtsgerichts ist überaus erfreulich. Es sollte Betroffenen Mut machen, Klage einzureichen, wenn Parship die Rückzahlung von überzogenen Wertersatzforderungen verweigert". Der Abschluss des Berufungsverfahrens könne noch dauern. Es bestehe daher weiterhin die Gefahr, dass sich Verbraucher durch die hohen Wertersatzforderungen von der Ausübung ihres Widerrufsrechts abhalten lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...

tingelchen 08. Mai 2015

Was ist daran richtig das man Geld haben muss um überhaupt die Möglichkeit zu haben vor...

tingelchen 08. Mai 2015

Das ist natürlich ein Problem. Dennoch kann man ja nicht Abrechnen als hätte man...

der_wahre_hannes 08. Mai 2015

Kaum. Das Artikelbild gab's schonmal zu sehen.

NukeOperator 08. Mai 2015

Da gebe ich Dir absolut Recht. Zu langes schreiben führt ihmo dazu, dass man sich der...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /