Abo
  • Services:

Dating: Grindr-Nutzer in London ausgeraubt

Die Londoner Polizei sucht nach vier Männern. Sie hatten sich über eine Dating-App mit Männern verabredet und diese dann beraubt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dating-App Grindr: Treffen an öffentlichen Orten
Dating-App Grindr: Treffen an öffentlichen Orten (Bild: Grindr/Screenshot: Golem.de)

Diese Dates verliefen nicht wie beabsichtigt: In London wurden zwei Nutzer der Dating-App Grindr von mehreren Männern bedroht und beraubt.

Stellenmarkt
  1. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Die Täter seien vier Männer, die mit Messern bewaffnet waren, berichtet die BBC. Sie hätten sich mit den Opfern verabredet und sie dann ausgeraubt. Die Opfer seien zum Glück nicht ernsthaft verletzt worden, sagte eine Polizeibeamtin der BBC. Die Polizei suche intensiv nach den Tätern.

Über die Dating-App Grindr verabreden sich Männer mit anderen Männern. Sie geben ihre Ortsdaten frei und können Gleichgesinnte in der Umgebung kontaktieren. Die Londoner Polizei rät den Grindr-Nutzern, möglichst wenig persönliche Daten freizugeben und sich nur an öffentlichen und belebten Orten zu treffen. Außerdem sollten sie darauf achten, dass der Akku des Smartphones geladen ist, um in einem Notfall Hilfe rufen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ICH_DU 21. Dez 2015

Klar geht das mit jeder App/Datingseite.... Desswegen soll man ja (und das ist...

ICH_DU 21. Dez 2015

Wenn ich hetero wäre, wieso sollte ich dann Grindr und GayRomeo nutzen? Beantwortet sich...

Der Held vom... 21. Dez 2015

Wer zu einem Date geht - egal ob schwul oder hetero - hat im Regelfall Geld dabei...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /