Abo
  • Services:
Anzeige
Der Testaufbau
Der Testaufbau (Bild: Universität Oulu)

Datenübertragung: Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Finnische Forscher haben das Magnetometer eines Smartphones genutzt, um damit Texte und Midi-Musik zu empfangen. Das Pulse genannte Verfahren erreicht bis zu 44 Bits pro Sekunde.

Anzeige

Die Universität von Oulu, Finnland, hat ein Verfahren entwickelt, das künftig als Alternative oder Ergänzung zu NFC und QR-Codes dienen könnte. Pulse, so nennen die Forscher ihre Erfindung, basiert auf der Idee, Daten magnetisch mit dem Kompass eines Smartphones zu empfangen.

Viele aktuelle Geräte enthalten ein Magnetometer, das sich verändernde Feldstärken registriert und zusammen mit einem GPS-Sensor zur Navigation verwendet wird. Im Testaufbau mit einem Android-Smartphone von Samsung haben die Forscher zwei der drei magnetischen Achsen parallel angesprochen.

Jede kann 2 Bits - also vier Zustände - übertragen, indem ein Elektromagnet magnetische Felder erzeugt. Daraus ergeben sich 44 Bits pro Sekunde, was verglichen mit Bluetooth oder gar WLAN ziemlich langsam ist. Dennoch reicht die Geschwindigkeit aus, um Informationen auf sehr kurze und damit sichere Entfernung (1 cm) als NFC zu übertragen.

Zwar benötigt die Technik mehr Energie als NFC, hat aber den Vorteil, dass keine speziellen Komponenten abseits eines Magnetometers im Smartphone verbaut sein müssen. Dieses könnte auch als Absicherung für NFC dienen, dessen Datenübertragung erst erfolgt, wenn Pulse die Freigabe gibt.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 08. Jul 2014

Ab ca. 50 Hz sehen die meisten nix mehr blinken. ;)

raphaelo00 08. Jul 2014

NFC . . . Kleingeld adé

Mixermachine 08. Jul 2014

Den so ziemlich jedes Telefon was sich "smart" nennt hat die notwendigen Module. Evtl in...

derchi 08. Jul 2014

Da jedes Elektrogerät sowieso bald über WLAN mit Google etc. kommuniziert, kann man die...

Necator 08. Jul 2014

Aber irgendwie, kann mur mal erklären womit die anderen Kabellosen Techniken so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 1.499,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Funktioniert nicht

    matok | 21:06

  2. 1050 und dann noch langsamer?

    superdachs | 21:04

  3. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    Vögelchen | 20:50

  4. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    itse | 20:49

  5. Re: Warum immer solche Namen?

    FrankM | 20:41


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel