Datenträger: Konsolenspieler kaufen Discs und PC-Gamer Downloads

Es gibt sie noch, die großen Unterschiede zwischen PC- und Konsolenspielern: etwa bei der Art, wie Games gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 2 mit Disc
Playstation 2 mit Disc (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP via Getty Images))

Wer sich ein Spiel für seinen Windows-PC kauft, macht das in den allermeisten Fällen als Download auf Steam, Gog.com oder einem anderen Onlineshop - jedenfalls als Download. Die digitale Distribution hält einen Anteil von rund 93 Prozent des Absatzes auf der Plattform.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) technische Studioausstattung
    RSG Group GmbH, Berlin
  2. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
Detailsuche

Auf den Konsolen ist das noch anders: Hier werden rund 64 Prozent aller Spiele auf Datenträgern gekauft. Auf Playstation und Xbox in Form einer Disc, für die Nintendo Switch auf einer Speicherkarte.

Die Zahlen hat der Branchenverband Game zusammen mit den Marktforschungsunternehmen GfK Consumer Panel und Data.ai ermittelt; die Angaben gelten für das Jahr 2021.

Teure Titel eher auf Datenträgern

Im Vor-Corona-Jahr 2019 lag der Anteil von Download-Käufen laut Game bei rund 88 Prozent über alle Plattformen hinweg. Er ist 2020 auf 94 Prozent gestiegen - ein Grund dürften die lange geschlossenen Läden gewesen sein. 2021 ist der Anteil von Downloads dann wieder leicht auf 93 Prozent zurückgegangen.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vor allem bei günstigeren Titeln war der Anteil der Downloads hoch. Rund acht von zehn Games bis 30 Euro wurden in Onlineshops gekauft. Höher bepreiste Titel wurden in der Tendenz häufiger auf Datenträgern erworben: 68 Prozent aller Spiele mit einem Verkaufspreis ab 30 Euro haben die Spieler 2021 auf Datenträgern erstanden.

Das Thema hat durchaus noch mehr Facetten: So können sich Spieler sowohl die Playstation 5 als auch die Xbox Series X/S in Varianten mit und ohne Laufwerk anschaffen. Das spart erst Geld, kann langfristig aber mehr kosten, weil nur der Kauf im herstellereigenen Onlineshop bleibt - und da ist die Ware oft teurer als im Einzelhandel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jakenitefire 05. Aug 2022 / Themenstart

Das ist einfach nicht wahr. Selbst ein FIFA fällt nach 3 Monaten nicht auf 10%. Gefragte...

Dwalinn 04. Aug 2022 / Themenstart

Ich bin mir sicher er meint damit PC Spiele.

Dwalinn 04. Aug 2022 / Themenstart

Ich denke mal das ein oder andere Spiel hätte schon ein Problem damit. Das sagen wir mal...

Dwalinn 04. Aug 2022 / Themenstart

Steam ist doch auch nicht besser. Story of Season Frinds of Mineral Town (wollte ich...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /