Abo
  • Services:

Datensicherheit: Uber-Mitarbeiter sollen Promis ausgespäht haben

Angestellte bei Uber haben laut einer neuen Klage weiterhin regelmäßig Echtzeitzugriff auf Standortdaten und andere persönliche Kundeninformationen. So würden Politiker, berühmte Persönlichkeiten und sogar Ex-Ehepartner ausgespäht. Der Fahrdienstvermittler bestreitet die Vorwürfe.

Artikel veröffentlicht am ,
Uber trackt seine Nutzer angeblich stärker als nötig.
Uber trackt seine Nutzer angeblich stärker als nötig. (Bild: Uber)

Die Klage kommt für Uber zur Unzeit. Gerade erst musste das Unternehmen Kritik für seine neuen Regeln zur Datennutzung einstecken, denn seit Kurzem nimmt sich der Fahrdienstleister das Recht heraus, die Nutzer seiner App auch dann noch zu tracken, wenn diese die App gerade gar nicht benutzen. Die App fordert außerdem vollen Zugriff auf das Adressbuch der Nutzer.

Neue Klage gegen Uber

Inhalt:
  1. Datensicherheit: Uber-Mitarbeiter sollen Promis ausgespäht haben
  2. Uber streitet alles ab

Wie das Center for Investiagtive Reporting (CIR) jetzt berichtet, sichert das Unternehmen persönliche Informationen von Kunden offenbar so schlecht ab, dass Mitarbeiter unter anderem die Fahrten beliebiger Nutzer in Echtzeit verfolgen können.

Dies geht aus einer Klage von Ubers ehemaligem Sicherheitsexperten Samuel Ward Spangenberg gegen seinen früheren Arbeitgeber vor einem kalifornischen Gericht hervor. Er wirft dem Unternehmen vor, nicht nur Mindestanforderungen beim Datenschutz zu missachten, sondern durch das Löschen von Dateien aus der Ferne auch aktiv offizielle Untersuchungen zum Beispiel bei der Steuerprüfung zu behindern.

Datenschutz zweitrangig?

Im Gespräch mit dem CIR berichtet Spangenberg von einer Startup-Kultur bei Uber, in der ausschließlich schnelles Wachstum zähle. IT-Sicherheit und Datenschutz seien da nur nachgelagerte Themen. Uber sei "eben keine Sicherheitsfirma", würde Mitarbeitern eingebläut. Wegen fehlender Schutzmechanismen hätten Angestellte den Echtzeitzugriff zum Beispiel dazu genutzt, ihren Ex-Partnern, hochrangigen Politikern oder Promis wie Beyoncé hinterherzustalken, so der Kläger.

Stellenmarkt
  1. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg

Spangenberg verlor seinen Posten als Forensic Investigator bereits elf Monate nach seiner Anstellung wieder, laut Uber wegen Fehlverhaltens im Job. Er habe den internen Verhaltenskodex verletzt und eigenmächtig seinen Arbeitsplatzrechner formatiert. Um auszuschließen, dass es sich bei Spangenberg nur um einen gekränkten Ex-Mitarbeiter handelt, hat das CIR daher vier weitere ehemalige Angestellte von Uber interviewt, die die laxe Datenschutzpraxis des Unternehmens bestätigten.

Uber streitet alles ab 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Squirrelchen 14. Dez 2016

Die Daten machen schon Sinn, wenn man sich beispielsweise gegen den Vorwurf verteidigen...

ecv 14. Dez 2016

einen Baum mit leckeren Äpfeln direkt in die Nähe von einem jungen, wissbegierigen...

Apfelbrot 13. Dez 2016

Da täuschst du dich dann gewaltig. Sehr viele Promis nutzen Uber laut eigener Aussage...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /