Abo
  • Services:
Anzeige
Kanzlerin Angela Merkel im Mai 2012 im Bundestag
Kanzlerin Angela Merkel im Mai 2012 im Bundestag (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Datenschutzskandale: "Stiftung Datenschutz wird ein Papiertiger"

Kanzlerin Angela Merkel im Mai 2012 im Bundestag
Kanzlerin Angela Merkel im Mai 2012 im Bundestag (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Seit Jahren vergeht fast kein Monat ohne neue Skandale um schlecht gesicherte Kundendaten im Internet. Am 28. Juni 2012 ist die Plenardebatte zur Stiftung Datenschutz im Deutschen Bundestag angesetzt. Doch das Ziel, Skandale um Kundendaten zu verhindern, sei aufgegeben worden, so die Kritiker.

Heute wird im Deutschen Bundestag die überfällige Gründung der Stiftung Datenschutz besprochen, die nach diversen Skandalen um unzureichende gesicherte Kundendaten im Internet kommen soll. Ziel der Stiftung Datenschutz sei, Skandale um Kundendaten zu verhindern, hatte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Mai 2011 noch gesagt.

Anzeige

Der Plan existiert seit drei Jahren. Die Stiftung sollte Gütesiegel für Produkte, Konzepte und Verfahren im Umgang mit Daten vergeben und einheitliche, deutschlandweit anerkannte Datenschutzaudits und Datenschutzgütesiegel für Online- und Offlineprodukte vergeben. Für die Zertifizierung sollte der bloße Nachweis der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften nicht ausreichen. Doch davon ist fast nichts übrig geblieben.

"Die Wirtschaft taucht neunmal auf, die Gesellschaft zweimal und die Zivilgesellschaft nur einmal", rechnete Netzpolitik.org vor.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) forderte Bundesregierung und Bundestag deshalb auf, den Kompromiss zur Stiftung Datenschutz abzulehnen. Wird die Stiftung Datenschutz nach den vorliegenden Konzepten errichtet, werde sie den Datenschutz nicht effektiv fördern, sondern als zahnloser Tiger enden. Hauptkritikpunkt ist, dass die Gütesiegelvergabe im Entwurf nicht enthalten ist. Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik der Bundestagsfraktion der Grünen, kritisierte, dass: "ausgerechnet die stets als Kernaufgabe der Stiftung diskutierte Aufgabe der Gütesiegelvergabe nicht kommen wird."

Auch die Anbindung an das Bundesinnenministerium lehnen die Kritiker ab. "Eine Außenstelle des Bundesinnenministeriums, dessen bisherige Politik nur als datenschutzfeindlich bezeichnet werden kann, braucht niemand. Eine solche Stiftung Datenschutz brauchen wir nicht, sie wird bestenfalls ein Papiertiger."

VZBV und die mittelständische Berliner Datenschutzrunde erklären, dass die vorgesehene Finanzierung nicht ausreiche, um der Aufgabenfülle auch nur ansatzweise gerecht zu werden. Die Aufgaben seien im Satzungsentwurf viel zu vage formuliert. Zentrale Aufgabe der Stiftung sollte nicht nur die Entwicklung eines Datenschutzaudits und der entsprechenden Kriterien sein, sondern auch die Vergabe eines Gütesiegels durch die Stiftung selbst. "Nur wenn die Stiftung dieses auf Basis einheitlicher Kriterien und Kontrollen selbst vergibt, kann sie ein bundesweit einheitliches Zertifizierungssystem für den Datenschutz etablieren."

Struktur der Stiftung Datenschutz soll nicht beraten werden

Der Datenschutzexperte der SPD-Bundestagsfraktion Gerold Reichenbach kritisierte, dass die Stiftung Datenschutz bereits Ende 2011 errichtet sein sollte, dann sollte sie Ende März 2012 kommen. "Nun wird die Errichtung erneut groß per Antrag für Oktober 2012 angekündigt. Beraten werden aber sollen der Antrag und die Struktur der Stiftung in den zuständigen Ausschüssen nicht. Offensichtlich fürchten die Koalitionsfraktionen angesichts ihres missratenen Konstrukts die öffentliche Diskussion."

CDU und FDP wollten der Wirtschaft erheblichen Einfluss auf die Stiftung einräumen. Das betreffe die Besetzung der Schlüsselgremien genauso wie die Finanzierungsinstrumente. "Die Stiftung und die von ihr zu vergebenden Zertifikate drohen zu reinen Marketinginstrumenten zu verkommen. Ähnlich wie andere Qualitätssiegel, bei denen die betroffene Wirtschaft zu großen Einfluss hat", wandte Reichenbach ein.


eye home zur Startseite
delaytime0 28. Jun 2012

Als wenn unsere Politik jemals neutral war... Frei nach Merkel: "Wir dürfen den Markt...

Raumzeitkrümmer 28. Jun 2012

...deshalb sollte die FDP für immer unter 3% bleiben. Immerhin weiß diese Partei noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Daimler AG, Affalterbach
  4. BLOKS. GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Icon mit Zahl

    JarJarThomas | 01:48

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    plutoniumsulfat | 01:39

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  4. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  5. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel