Abo
  • Services:
Anzeige
Signal hat erstmals Informationen über die Datenabfrage durch US-Behörden veröffentlicht.
Signal hat erstmals Informationen über die Datenabfrage durch US-Behörden veröffentlicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Datenschutz: Signal bekam geheime Datenabfrage von US-Regierung

Signal hat erstmals Informationen über die Datenabfrage durch US-Behörden veröffentlicht.
Signal hat erstmals Informationen über die Datenabfrage durch US-Behörden veröffentlicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Viele IT-Unternehmen veröffentlichten regelmäßig Transparenzberichte über Datenabfragen durch Regierungen. Die Hersteller von Signal haben jetzt erstmals Details bekanntgegeben.

Die Firma hinter der beliebten Messaging-App Signal hat bekanntgegeben, dass US-Behörden Daten von Signal-Nutzern abgefragt haben, wie die New York Times berichtet. Die Anfrage wurde Anfang dieses Jahres gestellt und ist recht breit formuliert. Neben den Stammdaten der Nutzer wollten die Behörden auch Cookies einsehen sowie Abfragen über Kommunikationspartner.

Anzeige

Open Whisper Systems war es wegen eines Gerichtsbeschlusses, einer sogenannten Gag-Order, bislang untersagt, über die Abfrage Auskunft zu erteilen. Erst nach einem von der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) unterstützten Gerichtsverfahren wurde es den Machern von Signal erlaubt, einige Details der Abfrage zu veröffentlichen. Die betroffenen Nutzer hingegen dürfen auch weiterhin nicht informiert werden.

Mit der Abfrage wollten die Behörden alle Daten einsehen, die Signal im Zusammenhang mit zwei Telefonnummern gespeichert hat, darunter die Browserhistorie und Daten aus einem Tracking-Cookie, IP-Adressen, Adresse, Email-Adressen und Bezahlinformationen - obwohl Signal kostenfrei ist.

Informationen sind nicht vorhanden

Nach Angaben von Signal liegen zu den meisten Abfragen aber gar keine Daten vor: "Der Signal-Dienst ist so designed, dass wir das Prinzip der Datensparsamkeit beachten", sagte Moxie Marlinspike, Entwickler und Gründer des Dienstes, der New York Times. Zu einer der abgefragten Telefonnummern hatte das Unternehmen gar keine Informationen - die Person war offenbar kein Signal-Nutzer.

Die einzigen Informationen, die Signal zu der anderen Nummern übermitteln konnte, waren der Zeitpunkt, an dem der Account des fraglichen Nutzers erstellt worden war, und der Zeitpunkt des letzten Logins, sagte Marlinspike. Alle anderen Informationen seien entweder nicht erhoben worden oder auf Grund der eingesetzten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für das Unternehmen nicht einsehbar gewesen. Auch Daten über Kommunikationspartner speichert Signal nach eigenen Angaben nicht.

Signal gilt bei vielen Beobachtern als die derzeit beste Messaging-App. Kritisiert wird jedoch immer wieder die Integration mit Googles Play-Services und die Tatsache, dass Nutzer verpflichtend ihre Telefonnummer angeben müssen. Wire setzt ebenfalls auf das von Signal entwickelte Signal-Protokoll, Nutzer benötigen dort aber keine Telefonnummer, wenn sie sich nicht auf dem Smartphone registrieren. Auch Whatsapp und wahlweise der Facebook-Messenger nutzen mittlerweile Signals Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.


eye home zur Startseite
chefin 06. Okt 2016

Man kann sicherlich viel machen, aber der Aufwand ist hoch. Führt dazu, das die wenigsten...

stardust 05. Okt 2016

Was ist eigentlich mit Wire? Basiert auf Signal und ist OpenSource. Anmeldung mit Telefon...

dgultsch 05. Okt 2016

Es sollte erwähnt werden das LibreSignal nicht mehr weiter entwickelt wird weil moxie...

Moe479 05. Okt 2016

wartet es ab, auch dagegen werden die law&order-überwachungs-menschen gesetze machen, es...

weissbesser 04. Okt 2016

warum nimmst du dann nicht Signal?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  2. Dataport, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. SGH Service GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 299,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 18:04

  2. Re: 300¤

    Dadie | 17:59

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 17:50

  4. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    awgher | 17:45

  5. OWC Thunderbolt 3 Dock auch erst im Juni

    skyynet | 17:45


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel