Datenschutz: Payback und Verbraucherschützer einig über Like-Button

Payback will den Gebrauch des Like-Buttons von Facebook auf seinen Seiten ändern. Damit vermeidet das Unternehmen einen Rechtsstreit - und gibt dem Druck von Verbraucherschützern nach.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Verbraucherschützer hatten gegen Facebooks Like-Button geklagt.
Verbraucherschützer hatten gegen Facebooks Like-Button geklagt. (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

Kurz vor Prozessbeginn hat das Bonuspunkte-System Payback sich mit Verbraucherschützern im Streit um "Gefällt-mir"-Buttons von Facebook außergerichtlich geeinigt. Ein geplanter Verhandlungsbeginn am kommenden Dienstag (3. Mai 2016) fällt aus, wie eine Sprecherin des Landgerichts München am Mittwoch sagte. Die Verbraucherzentrale teilte mit, Payback habe zugestimmt, seine Praxis mit Facebook-Likes zu ändern. Eine Sprecherin von Payback wollte sich zunächst nicht zu Details äußern, bestätigte aber eine Einigung.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
Detailsuche

Das Landgericht Düsseldorf hatte bereits im März 2016 in einem ähnlichen Fall geurteilt, dass die Einbindung des Like-Buttons von Facebook auf Webseiten von Unternehmen gegen deutsches Recht verstößt, wenn Nutzer nicht über die damit verbundene Datenweitergabe an das Online-Netzwerk informiert werden. Schon beim einfachen Aufrufen der Seite mittels des eingebundenen Plugins werden Daten über das Surfverhalten des Nutzers an Facebook weitergeleitet.

Damals hatte die Verbraucherzentrale gegen die Firma Fashion ID, die zur Unternehmensgruppe Peek & Cloppenburg Düsseldorf gehört, geklagt. Die Verbraucherschützer hatten ihre Klagen im Sommer 2015 eingereicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /