Abo
  • Services:

Fazit

Die neue DSGVO wird ab dem 25. Mai 2018 europaweit weitgehend einheitliche, insgesamt strengere Datenschutzregeln etablieren. Diese werden jedes Unternehmen und jede Organisation betreffen, die in irgendeiner Form personenbezogene Daten verarbeiten. Auch wenn die Rechtsgrundlagen, aufgrund derer eine solche Datenverarbeitung zulässig ist, viel Raum für verschiedene Verarbeitungszwecke lassen, sind die Anforderungen an die Verarbeiter erheblich gestiegen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Die neuen Dokumentations-, Nachweis- und Rechenschaftspflichten, die Auskunftspflichten gegenüber Betroffenen und erst recht die Herkulesaufgabe einer DSGVO-konformen Datenschutzerklärung sollte jedes Unternehmen schnellstens in Angriff nehmen. Dazu gehört mindestens die Lektüre des Rechtstextes selbst beziehungsweise eines juristischen Ratgebers. Für die meisten Unternehmen empfiehlt sich außerdem die Hinzuziehung interner oder externer Rechtsberatung.

Bei der Vorbereitung auf die neue Rechtslage sollten neben der Geschäftsleitung und der Datenschutzbeauftragten auch die für die Umsetzung zuständigen Admins miteinbezogen werden. Zwar haftet bei Verstößen zuerst einmal das Unternehmen beziehungsweise die Unternehmensleitung, nicht der Sysadmin. Eine korrekte Umsetzung der Anforderungen der DSGVO ist aber ohne die Einbeziehung und Schulung der verantwortlichen Mitarbeiter nur schwer zu machen.

Die hohen potenziellen Strafen für eine Nichteinhaltung der neuen Regeln machen den Versuch, irgendwie unbemerkt unter dem Radar durchzufliegen, für Unternehmen zu einem riskanten Unterfangen.

Nachtrag vom 7. März 2018, 12:03 Uhr

Wir haben eine Ergänzung bezüglich der möglichen Verpflichtung kleinerer Unternehmen zur Führung eines Verzeichnisses von Datenverarbeitungstätigkeiten hinzugefügt.

 Permanente Auskunftspflicht
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 27,99€

mathew 17. Apr 2018

Das Stichwort hierzu lautet Bundesmeldegesetz. (https://www.gesetze-im-internet.de/bmg...

Auspuffanlage 17. Apr 2018

Soweit ich weiß besteht hier bereits länger die Möglichkeit https zu benutzen also...

Auspuffanlage 17. Apr 2018

Wo steht das mit dem zwingenden Zeitstempel? Ich möchte das gerne einmal überprüfen!

Auspuffanlage 17. Apr 2018

Wenn man sich einmal intensiv damit befasst hat, merkt man schnell wieviel Blödsinn...

Avarion 14. Apr 2018

Probleme mit der DSGVO sind meiner Meinung nach nur die Bereiche "Berechtigtes...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /