Abo
  • Services:
Anzeige
Freifunk bleibt auch am Deutschen Eck in Koblenz frei von Vorratsdatenspeicherung - erst einmal.
Freifunk bleibt auch am Deutschen Eck in Koblenz frei von Vorratsdatenspeicherung - erst einmal. (Bild: Holger Weinandt/Bearbeitung Golem.de/CC-BY-SA 3.0)

Datenschutz: Freifunker müssen erstmal keine Vorratsdaten speichern

Freifunk bleibt auch am Deutschen Eck in Koblenz frei von Vorratsdatenspeicherung - erst einmal.
Freifunk bleibt auch am Deutschen Eck in Koblenz frei von Vorratsdatenspeicherung - erst einmal. (Bild: Holger Weinandt/Bearbeitung Golem.de/CC-BY-SA 3.0)

Fallen Freifunk-Initiativen unter die Vorratsdatenspeicherung? Der Verein Freifunk Rheinland gibt erst einmal Entwarnung: Nach Aussage der Bundesnetzagentur handele es sich nicht um einen Internetzugangsdienst.

Der Verein Freifunk im Rheinland muss auch nach Inkrafttreten der Speicherpflicht der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung am 1. Juli erst einmal keine Daten der Nutzer speichern und auch keine entsprechende Infrastruktur aufbauen, wie er in einem Blogpost mitteilt. Dies sei aus Diskussionen mit der Bundesnetzagentur hervorgegangen, teilt das Bündnis mit. Die Entscheidung dürfte Signalwirkung für andere Freifunkprojekte haben, ist aber möglicherweise nicht von Dauer.

Anzeige

Derzeit ist nach Ansicht der Bundesnetzagentur nicht zweifelsfrei geklärt, ob der Freifunk Rheinland e.V. sowie vergleichbare Zugangsmodelle unter die Speicherpflicht fallen, weil es "zumindest erhebliche Zweifel" gebe, dass Freifunk ein Internetzugangsdienst in diesem Sinne sei.

Keine vorbeugende Vorratsdatenspeicherung

Selbst wenn die Bundesnetzagentur die Freifunker zu einem späteren Zeitpunkt als Internetzugangsdienste einstufen würde, sei nicht klar, ob Daten gespeichert werden müssten. Denn der Verein vergebe keine Benutzerkennungen. Bis diese Fragen geklärt sind, gilt laut Bundesnetzagentur: "Bis zu einer Entscheidung über die Einstufung des Modells bzw. über die Verpflichtung zur Verkehrsdatenspeicherung müssen keine Aktivitäten - quasi vorbeugend - zur Umsetzung der Speicherpflicht nach § 113a Abs. 3 TKG unternommen werden."

Die Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung ist für größere Anbieter mit zum Teil enormen Kosten verbunden. Der Prozess lässt sich für kleinere Anbieter aber auch zu deutlich geringeren Kosten auslagern. Neben mehreren Bürgerrechtlern klagen auch die Deutsche Telekom und der Internetverband Eco gegen die Vorratsdatenspeicherung.


eye home zur Startseite
chefin 20. Jun 2017

Kein Nutzername ist nicht wörtlich, sondern als "kein Account" zu bewerten. Man kann am...

Dedl 20. Jun 2017

Klar, private Anschlüsse per Vorratsdatenspeicherung überwachen. Die Politik will es so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 399,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    plutoniumsulfat | 15:55

  2. Re: Sehr gut...

    ve2000 | 15:55

  3. Re: Endlich mal wieder ein FF am PC!

    H4ndy | 15:54

  4. Unpatentierbarkeit beantragbar machen?

    JTR | 15:54

  5. Re: Hoffentlich ...

    Sarkastius | 15:53


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel