Datenschutz-FAQ: So können Websitebetreiber Nutzer DSGVO-konform tracken

Tracking, Plugins, Cookies, Einwilligungsbanner und Co.: Die baden-württembergische Datenschutzaufsicht gibt Tipps für Einsatz und Gestaltung.

Artikel von Christiane Schulzki-Haddouti veröffentlicht am
Auf nicht jede Art dürfen Websitebetreiber Nutzerspuren verfolgen.
Auf nicht jede Art dürfen Websitebetreiber Nutzerspuren verfolgen. (Bild: Rosmarie Voegtli/CC-BY 2.0)

Welche Reichweite-Analysetools, welche Cookies und Tracking-Mechanismen dürfen Website-Betreiber einsetzen? Wie soll das Einwilligungsbanner für Cookies aussehen? Wann ist eine Einwilligung von Nutzern gültig? Die deutschen Datenschutz-Aufsichtsbehörden haben dazu kürzlich eine allgemein gehaltene Orientierungshilfe "für Anbieter von Telemedien" veröffentlicht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /