Datenschutz: Facebook verlangte Passwort von privatem E-Mail-Konto

Manche Nutzer sollten beim Anlegen eines Facebook-Kontos das Passwort zu ihrer E-Mail-Adresse angeben. Kritiker nennen die Praxis "grauenhaft".

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook fragte manche Nutzer nach dem Passwort zu ihrer E-Mail-Adresse.
Facebook fragte manche Nutzer nach dem Passwort zu ihrer E-Mail-Adresse. (Bild: Prylarer/Pixabay)

Von manchen Facebook-Nutzern in spe soll das soziale Netzwerk beim Registriervorgang das Passwort zu ihrem E-Mail-Konto angefordert haben. Über das Passwort soll die E-Mail-Adresse bestätigt werden. Der Twitter-Nutzer E-Sushi hatte die Praxis entdeckt. Zuerst hatte das Onlinemagazin The Daily Beast berichtet.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  2. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
Detailsuche

"Um Facebook zu nutzen, musst du deine E-Mail-Adresse bestätigen. Da du dich mit [E-Mail-Adresse] registriert hast, kannst du dies automatisch tun", hieß es laut The Daily Beast in einem Facebook-Fenster. Darunter sei der Nutzer zur Eingabe seines E-Mail-Passwortes aufgefordert worden.

Facebook will die Praxis beenden

In einem Statement an Golem.de betonte Facebook, dass es keine E-Mail-Passwörter speichere - gleichzeitig erklärte Facebook allerdings, die Praxis der E-Mail-Passwortabfrage einstellen zu wollen: "Wir verstehen, dass die Option zur Verifizierung via Passwort nicht der beste Weg ist, wir werden daher aufhören, sie anzubieten". Die Option habe allerdings auch nicht zwangsweise genutzt werden müssen, vielmehr hätten Nutzer sie auch umgehen können und konventionellere Methoden, wie die Bestätigung per SMS oder E-Mail, verwenden können. Allerdings hätten die Nutzer hierfür auf "Brauchst du Hilfe?" klicken müssen.

Das private Passwort zu einer persönlichen E-Mail-Adresse zu verlangen, um Nutzer zu verifizieren, sei aus einer Informationssicherheitsperspektive grauenhaft, kritisierte E-Sushi auf Twitter. "Wer diesen Weg einschlägt, fischt praktisch für Passwörter, die ihn nichts angehen."

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wie häufig Facebook nach den Passwörtern zu E-Mail-Konten gefragt hat, ist nicht bekannt. Auch was Facebook mit dem Passwort und damit dem Vollzugriff auf das E-Mail-Konto der potenziellen Nutzer gemacht hat, ist unklar. Eine Anfrage von Golem.de hat Facebook bisher nicht beantwortet. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Facebook die Passwörter von vielen Millionen Facebook-Nutzern im Klartext speicherte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SirFartALot 05. Apr 2019

ist mMn hochgradig kriminell. Der Entwicklungsleiter der sowas zulaesst gehoert sofort...

maci23 04. Apr 2019

Ich bin langsam der Meinung, dass Facebook in wirklich dem amerikanischen Geheimdienst...

treysis 04. Apr 2019

Früher war das jedenfalls mal anders.

hG0815 04. Apr 2019

+1 sie haben es verdient :D

x2k 04. Apr 2019

Das ist jetzt nicht neu die großen medienhäuser machen das seit Jahrzehnten schon. Der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /