Abo
  • Services:
Anzeige
Eltern haben kein Recht, auf das Facebook-Konto ihres Kindes zuzugreifen.
Eltern haben kein Recht, auf das Facebook-Konto ihres Kindes zuzugreifen. (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

Datenschutz: Facebook muss Konto Verstorbener nicht an Eltern freigeben

Eltern haben kein Recht, auf das Facebook-Konto ihres Kindes zuzugreifen.
Eltern haben kein Recht, auf das Facebook-Konto ihres Kindes zuzugreifen. (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

So verständlich der Wunsch der Eltern rein menschlich erscheinen mag - sie haben laut einem Urteil kein Recht, nach Gründen für den Tod ihres Kindes in dessen Facebook-Konto zu suchen.

Eltern haben keinen Anspruch auf Zugang zum Facebook-Account ihres verstorbenen Kindes. Das entschied das Berliner Kammergericht am 31. Mai 2017 in zweiter Instanz und stellte sich damit gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015.

Anzeige

Geklagt hatte eine Mutter, deren Tochter 2012 an einem Berliner U-Bahnhof von einem einfahrenden Zug tödlich verletzt wurde. Die Eltern wollen klären, ob es sich um einen Suizid gehandelt haben könnte und fordern von Facebook Zugang unter anderem zu den Chat-Nachrichten.

Der US-Konzern verweigerte sich und berief sich dabei unter anderem auf den Datenschutz. In erster Instanz hatte das Berliner Landgericht 2015 im Sinne der Mutter entschieden. Die Richter hatten damals geurteilt, dass der Vertrag mit Facebook Teil des Erbes sei. Somit wollten sie den digitalen Nachlass nicht anders behandelt sehen als etwa Briefe oder Tagebücher.

Facebook war in Berufung gegangen, weshalb die Entscheidung nun beim Kammergericht lag. Die Richter hatten zunächst eine Einigung angeregt, diese war aber nicht zustande gekommen. Darauf hatte das Gericht den Wunsch der Mutter mit Verweise auf das Fernmeldegeheimnis abgelehnt, wie die Pressemitteilung des Gerichts schreibt. Gegen das Urteil ist eine erneute Revision zugelassen.


eye home zur Startseite
NeoXolver 04. Jun 2017

... ich habe an anderer Stelle gelesen, das maßgeblich eben der Schutz der Rechte der...

Themenstart

Dwalinn 02. Jun 2017

mMn ist das ein ziemlich schwerer Fall. Das die Eltern keinen direkten zugriff haben ist...

Themenstart

Dwalinn 02. Jun 2017

Was heißt hier Aufsichtspflicht? Sollen die Eltern am besten sich ein Zimmer mit der...

Themenstart

User_x 31. Mai 2017

Ach was, mach ich mich nun Straffällig, weil ich mind. 10 FB-Accounts unter falschem...

Themenstart

Randy19 31. Mai 2017

Nur das Recht nunmal über Gefühlen steht. "Menschlich" musst du gar nichts verstehen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Mobile Software AG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. kaufen und 5€-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Klingt wie ENUM (achtung oldschool)

    Diggo | 00:04

  2. Darauf ein Glas Wine

    user0345 | 00:03

  3. Re: Hat das überhaupt LAN und dedizierte Server?

    tomatentee | 25.06. 23:59

  4. Re: Sofort verbieten

    ChMu | 25.06. 23:50

  5. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    der_wahre_hannes | 25.06. 23:40


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel