Abo
  • Services:

Datenschutz: Facebook-Bug schaltet Millionen Posts öffentlich

Bei 14 Millionen Facebooknutzern waren Posts für einige Tage standardmäßig öffentlich und nicht - wie von den Nutzern intendiert - privat. Facebook hat das Problem behoben, das bei Arbeiten an einem neuen Feature unabsichtlich entstanden war.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook hat Einträge unabsichtlich öffentlich geschaltet.
Facebook hat Einträge unabsichtlich öffentlich geschaltet. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

Ein Fehler im Backend von Facebook hat im Mai offenbar dazu geführt, dass als "privat" angegebene Einträge auf den Facebookseiten von rund 14 Millionen Nutzern stattdessen als "öffentlich" markiert wurden. Somit konnten deutlich mehr Personen die Inhalte sehen, als von den Nutzern beabsichtigt.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Facebook hat den Bug selbst bekanntgegeben. Erin Egan, Chief Privacy Officer bei Facebook, sagte Techcrunch: "Wir haben vor kurzem herausgefunden, dass ein Fehler in unserer Software automatisch vorgeschlagen hat, Statuseinträge als 'Öffentlich' zu markieren. Wir haben das Problem behoben und fangen heute an, alle Betroffenen darüber zu informieren, damit sie ihre Einstellungen bei älteren Posts noch einmal prüfen."

Bereits existierende Einträge, die als "Privat" markiert waren, sind von dem Fehler nicht betroffen. Aber auch bei Nutzern, die ihre Beiträge normalerweise nur mit einem begrenzten Kreis teilen, war die Standardeinstellung in der Nachrichtenbox in der fraglichen Zeit auf "Öffentlich" geändert worden. Wer dies vor dem Posten nicht noch einmal kontrolliert hat, kann von dem Fehler betroffen sein.

Fehler bei Arbeiten am Code passiert

Das Problem trat zwischen dem 18. und dem 22. Mai 2018 auf. Nach Angaben von Facebook kam der Fehler zustande, als bei Arbeiten an einer Funktion für "Featured Items" der Code für die Nachrichtenbox angepasst wurde.

Facebook ist in den vergangenen Wochen scharf für zahlreiche Datenschutzverstöße kritisiert worden. Insbesondere die Auseinandersetzung rund um die Datennutzung durch die Analysefirma Cambridge Analytica könnte zu schärferer Regulierung für das werbefinanzierte Netzwerk führen. Zudem gab es offenbar Streit um die künftige Ausrichtung des übernommenen Messaging-Dienstes Whatsapp.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen

holaBrien 09. Jun 2018 / Themenstart

Hoffentlich inkl. einiger Job-Verluste und Beziehungskrisen damit sie's lernen.

CineKie 08. Jun 2018 / Themenstart

Ehrlich gesagt: ja, selbstverständlich.

MrAnderson 08. Jun 2018 / Themenstart

Immerhin verstehe ich nun auch das "Trennungsgebot", über das ich in letzter Zeit öfters...

Shoopi 08. Jun 2018 / Themenstart

Hilfe, mein uninteressantes Leben wurde zur Schau gestellt! Ich sag einfach mal: Doof...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /