Abo
  • Services:

Datenschutz bei Mac-App: Shazam will nicht mehr dauerhaft mithören

Ein Mikrofon, das dauerhaft angeschaltet ist, dürfte vielen Nutzern Unbehagen bereiten. Genau das tat Shazam auf dem Mac mindestens seit 2014. Jetzt will das Unternehmen die Lauscherei beenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Shazam wird seine App für den Mac überarbeiten.
Shazam wird seine App für den Mac überarbeiten. (Bild: Shazam)

Der Musikerkennungsdienst Shazam will das Mikrofon von Mac-Nutzern nicht mehr dauerhaft angeschaltet lassen, wie es bislang der Fall war. Zahlreiche Medien hatten gestern unter Berufung auf Motherboard berichtet, dass die Shazam-Version auf dem Mac das Mikrofon dauerhaft aktiviert, auch nachdem Nutzer die App ausgeschaltet haben. Tatsächlich war dieser Umstand bereits seit 2014 bekannt, ein Sicherheitsforscher hatte erneut auf das Problem hingewiesen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Münster
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Shazam hatte Kritik an der Praxis zunächst zurückgewiesen. Tatsächlich sei das angeschaltete Mikrofon für die Nutzer von Vorteil, wie der Vizepräsident für Globale Kommunikation, James Pearson, sagte: "Wenn das Mikrofon nicht angeschaltet bleiben würde, würde die App deutlich länger benötigen, um das Mikrofon zu initialisieren und starten und um das Audiosignal zu puffern. Damit wäre es wahrscheinlicher, dass ein schlechtes Nutzererlebnis herauskommt, wenn Nutzer einen Song 'verpassen', den sie gerne erkennen wollten".

Shazam: Es gibt kein Datenschutzproblem

Es gebe auch kein Datenschutzproblem, weil die Audiosignale von Shazam erst verarbeitet würden, wenn die App explizit eingeschaltet wird. Shazam sendet nach Angaben von Perason im ausgeschalteten Zustand keine Audiodateien an die Server, auch eine Speicherung finde nicht statt. Übertragen würden nur "digitale-Fingerprint-Zusammenfassungen" von Audiodateien. Die Argumentation von Shazam erinnert an Geheimdienste, die erst einen Privatsphäreeingriff sehen, wenn erhobene Daten auch analysiert werden.

Nach der öffentlichen Aufmerksamkeit hat das Unternehmen seine Meinung nun offenbar geändert. In der kommenden Version von Shazam für den Mac soll die Funktion deaktiviert werden, wie der Sprecher Motherboard sagte. Auch andere Dienste lassen das Mikrofon dauerhaft geöffnet - etwa Systeme wie Amazons Alexa. Bei diesen Produkten dürfte das den Kunden aber - im Gegensatz zu Shazam - bewusst sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

hg (Golem.de) 16. Nov 2016

Moin, mein Fehler. Ist korrigiert. Danke für den Hinweis. VG,

Prinzeumel 16. Nov 2016

...augenscheinlich. sonst würde man solchen kram doch viel öfter optional anbieten. Aber...


Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /